coral and mauve

Beautygeschichten: 7 Produkte mit besonderen Erinnerungen

31. März 2015 24 Comments

Das Beautyprodukt mit der schönsten Geschichte – Als ich den Beitrag von Jen las war ich gleich begeistert, so eine wunderbare Artikelidee! Ich dachte schon häufiger darüber nach, ob ich nicht mal einen Beitrag über Urlaubsmitbringsel und die Geschichten dahinter schreiben könnte und nachdem ich ihren Beitrag las und entdeckte, dass sie sich eine kleine Blogparade dazu überlegte, war ich ganz erleichtert, denn endlich hatte ich eine konkrete Vorstellung. Allerdings konnte ich mich absolut nicht für ein einziges Produkt entscheiden, da in meiner Kosmetiksammlung viele schöne Erinnerungen stecken. Also habe ich die Idee etwas weiter gesponnen und möchte euch nun gerne alle paar Wochen oder Monate schöne oder auch besondere Beautygeschichten erzählen.

Beautygeschichten 3 klein

Essie Angora Cardi

Mein allererster Nagellack von Essie, meine Erinnerungen dazu sind schon leicht verschwommen, aber ich weiß noch ganz genau wie sehr ich ihm entgegen gefiebert habe. Damals war ich tagtäglich im Glamour Forum (wofür mir mittlerweile leider einfach die Zeit fehlt) unterwegs, beteiligte mich in allerlei Threads und entdecke dadurch Essie. In Österreich war weit und breit keine Spur von der Marke und die Sehnsucht so groß! Die Mädls kamen irgendwann auf die großartige Idee eine Sammelbestellung in den USA zu machen und nach einigen Stunden, vielleicht sogar Tagen, entschied ich mich unter anderem für Angora Cardi. Ich konnte das Paket kaum erwarten und freute mich so sehr über den schönen Beerenton. Damit fing meine Leidenschaft wohl an.

Giorgio Armani Rouge d’Armani Sheers 501

Dieser pinke Lippenstift war nicht nur mein allererstes Giorgio Armani Produkt, viel besonderer daran ist, dass ich ihn mit einer meiner liebsten und langjährigsten Freundinnen verbinde. Es war am Womanday vor drei Jahren und ich kann mich noch haargenau erinnern, wie viel Spaß wir an diesem Shoppingtag hatten und wie lange wir im Douglas House of Beauty standen und einen Lippenstift nach dem anderen probierten. In der Schulzeit waren wir alle ständig gemeinsam shoppen, ich glaube diese Tradition sollten wir wieder aufleben lassen.

Beautygeschichten 1

Viktor&Rolf Flowerbomb

Flowerbomb war meine erste große Duftliebe. Vor mittlerweile 10 Jahren kam es auf den Markt und als ich das erste Mal in der Parfümerie daran schnupperte, ging es mir nicht mehr aus dem Kopf. Ich war überglücklich als ich es damals zum Zeugnis bekam und darauf folgte eine lange Geschichte, denn viele Jahre war Flowerbomb der einzige Duft in meiner Sammlung. Egal ob Sommer oder Winter, Tag oder Nacht. Ich trug es jeden Tag. Heute ist mir das Parfum für den Alltag zu intensiv und auch sonst haben sich meine Vorlieben ein wenig verändert, aber das leichtere La Vie En Rose liebe ich bis heute! Der letzte Flowerbomb Flakon erinnert mich allerdings an meinen Freund und die Anfänge unserer Beziehung, denn er schenkte ihn mir zum Geburtstag als wir noch ganz frisch verliebt waren. Leider ist der Duft gekippt, aber ich bringe es nicht übers Herz den Flakon wegzugeben und behalte ihn deshalb als Erinnerung in meiner Kommode.

Origins Modern Friction Peeling

Das Peeling steht für die gesamte Marke, denn mit Origins verbinde ich bis heute noch die Anfänge meines Blogs. Sie organisierten vor bald 4 Jahren das allererste Bloggerevent hier in Wien und das Peeling war eines der ersten Produkte, das ich probierte. Seitdem hat sich unglaublich viel getan, die Blogosphäre hat sich weiterentwickelt, die Zusammenarbeit mit Unternehmen verändert und auch ich habe in den vergangenen Jahren viel erlebt und gelernt. Und wenn mir jemand gesagt hätte, dass ich einige Monate lang im Büro neben der damaligen Eventlocation sitzen würde, hätte ich das nie geglaubt! Die Produkte an sich habe ich auch sehr lieben gelernt und einige waren lange für mich nicht wegzudenken. Durch die Periorale Dermatitis musste ich leider meine komplette Pflege umstellen und auch jetzt traue ich mich noch nicht ganz zu meiner alten Routine zurück. Früher oder später werde ich mich aber wieder herantasten, da es einige tolle Produkte im Sortiment gibt und meine Haut glücklicherweise nicht mehr ganz so empfindlich ist.

Beautygeschichten 2 klein

Carmex Cherry Lip Balm

Ein Lippenbalsam, das mich noch heute an die Schulzeit erinnert. Eine Freundin schwärmte damals tagtäglich davon und hatte gefühlt jede halbe Stunde das kleine runde Carmexdöschen in der Hand. Irgendwann wurden wir alle neugierig und bei unserer Sprachreise nach Irland, entdeckten wir das kleine Wundermittel in den verschiedensten Formen und Duftrichtungen. Die kleine gelbe Tube mit Minz-Kirsch-Duft hat es mir damals besonders angetan. Noch heute erinnere ich mich beim Blick auf die Tube an die wunderschöne Zeit und die lustigen Erlebnisse in Dublin zurück.

Urban Decay Naked Basics

Barcelona, ach! An dieser Stadt hängt mein Herz und wenn mich jetzt jemand fragen würde, ob ich Lust auf eine Reise dorthin hätte, würde ich ohne zögern mitkommen. Ich fühle mich dort unglaublich wohl und neben dem fabelhaften Essen, haben es mir auch das Stadtbild selber und die herzlichen Menschen sehr angetan. Und wie ihr sicherlich wisst, kaufe ich Kosmetik besonders gerne auf Reisen. Es war unser erster Mutter-Tochter-Urlaub im Sommer 2013, der ganz toll anfing und dann leider mit schlimmen Zahnschmerzen endete. Dementsprechend konnten wir die Zeit in Barcelona leider nicht voll auskosten, aber eine kleine Aufmunterung musste sein, weshalb ich die Naked Basics Palette bei Sephora nahe des Placa de Catalunya kaufte.

rms Beauty lip2cheek smile

Wie könnte es anders sein, auch das letzte Produkt verbinde ich mit einem schönen Urlaub. Letztes Jahr verbrachten mein Freund und ich ein paar Tage in den Osterferien in Paris, das erste Mal, dass ich die Stadt ohne Stress genießen konnte. Wir wohnten in Saint Germain und ich verliebte mich bereits am ersten Tag in dieses Viertel. Wir frühstückten Quiche und Tartes aus einer kleinen Bäckerei im Bett, aßen im Jardin du Luxembourg bei Sonnenschein zu Mittag und verbrachten viele Stunden über den Dächern von Paris im Tour Montparnasse. Einen Tag nutzten wir auch zum Shoppen, bei Colette entdeckte ich viele spannende Beautymarken und entschied mich spontan für den lip2cheek von rms Beauty, den ich seit einem Event in Wien nicht mehr aus dem Kopf bekam. Ich hätte ihn zwar auch hier im Stattgarten gefunden, aber Produkte mit Urlaubserinnerungen sind einfach etwas ganz Besonderes.

Welche Produkte in eurer Sammlung erinnern euch an bestimmte Erlebnisse?

24 Comments

  1. Antworten

    valeria

    31. März 2015

    das ist so eine toller beitrag, richtig tolle idee. ich verbinde auch oft erinnerungen mit bestimmten beauty produkten. so habe ich nach meinem allerersten opi kauf (i eat mainly lobsters) dir geschrieben, auf twitter glaub ich? und danach haben wir uns öfter getroffen und jetzt habe ich dank internet, blogs und meiner liebe zur schminke so eine tolle freundin in dir gefunden. <3 bussi

  2. Antworten

    Kathi

    31. März 2015

    Was für eine wundervolle Idee! Ich glaube, jeder hat mit dem ein oder anderen Beautyprodukt ganz besondere Erinnerungen. Denn wer sonst ist fast immer dabei, bei den Höhen und Tiefen. Ich verbinde mit Benefit Coralista meinen ersten High End Kauf 😀 Sehr aufregend und genau der Zeitpunkt, an dem der Knoten geplatzt ist. Plötzlich erschienen die ganzen tollen Marken gar nicht mehr sooo teuer *hihi*
    Liebe Grüße, Kathi

  3. Antworten

    Victoria

    31. März 2015

    Ich habe noch eine alte Lancome palette von der ich mich einfach nicht trennen kann, ich habe sie beim Duty free in London vor einer Ewigkeit bekommen und liebe alle Farben!

    victoriatheresia.blogspot.com

  4. Antworten

    Jenny

    31. März 2015

    Eine wirklich super Idee!!
    Für mich sind es oft Düfte die ich mit etwas bestimmten verbinde…aber auch z.B. mein Mac Lippenstift, der erste, den ich immer mit unserem Amerika-Urlaub verbinde!
    Lg Jenny

  5. Antworten

    Blush & Sugar

    31. März 2015

    Ich kann mich nur anschließen: eine tolle Blogidee!
    Ich denke jeder hat das oder andere Beauty Produkt, mit dem man ganz besondere Momente verbindet. Ganz spontan fallen mir da auch zwei Produkte ein, die ich mit besonderen Erlebnissen verbinde….
    Ein Duft von Naomi Campell (ich meine, es war ihr allererster), den ich mir zu Beginn meiner Ausbildung von meinem ersten eigenen Gehalt kaufte. Das war ein wahrer Glücksmoment. Generell bin ich ein totaler Duftmensch und verbinde Düfte immer sofort mit bestimmten Momenten
    essie Tart Deco, mein erster essie Nagellack, den ich über ebay in den USA bestellt hatte. Durch ihn habe ich meine Liebe zu essie entdeckt 🙂

    LG Manuela
    Blush & Sugar

  6. Antworten

    Simone

    31. März 2015

    Was für süße Geschichten, besonders die mit dem Parfum Flakon von deinem Freund gefällt mir 🙂

  7. Antworten

    Barbara

    31. März 2015

    Wunderwunderschöner Beitrag! Ich hab damals ja auch überlegt, bei der Blogparade mitzumachen, als ich Jens Beitrag sah. Vielleicht schaffe ich es ja noch. Hätte da schon was im Kopf 🙂
    Es ist so schön, dass man mit bestimmten Beautyprodukten Erinnerungen, Gefühle, Menschen verbindet, das geht mir auch total oft so.

  8. Antworten

    Marie-Theres Schindler

    31. März 2015

    Schöne Idee! 🙂 Ich habe mich schon gewundert, warum dein Flowerbomb so komisch orange ist, wo das Wässerchen doch sonst rosa ist – aber wenn es gekippt ist, macht das natürlich Sinn! 🙂 Ich bin auch so eine, die vor allem mit Parfumflakons Erinnerungen verbindet und das ein oder andere eigentlich schon gekippte zu Hause stehen hat.
    Liebe Grüße,
    Marie

  9. Antworten

    Melina

    31. März 2015

    Angora Cardi war auch einer meiner ersten Essie Lacke. 🙂
    Aber der allererste war Watermelon <3

  10. Antworten

    LasheswithMascara

    31. März 2015

    Wie schön wenn Dinge an etwas Schönes erinnern, mir geht es mit Parfum so:)

  11. Antworten

    Lavenderprovince

    31. März 2015

    Ein wunderschöner Beitrag 😀 Mir geht es vor allem so mit meinen Lippenstiften, denn ich verbinde mit jedem besondere Momente und Stimmungen. 😀

    Alles Liebe, Heli

  12. Antworten

    Nessie

    31. März 2015

    Was für eine tolle Idee für einen Blogbeitrag! Spontan fällt mir die Mandel-Handcreme von The Body Shop, die ich jeden Morgen und Abend auf einer Kursfahrt nach London benutzte. Zwar habe ich die Creme nicht dort gekauft, aber dort als erstes (und andauernd) benutzt. Jetzt kaufe ich die Handcreme zwar nicht mehr, da The Body Shop nicht mehr meinem Beuteschema entspricht, aber sie ist die liebste Handcreme von meiner Mutter. Und immer wenn ich Zuhause bin und die Creme rieche, denke ich automatisch an all die schönen Erlebnisse in London.
    Liebe Grüße,
    Nessie

  13. Antworten

    TaraFairy

    31. März 2015

    Was für eine tolle Idee! Ich habe deinen Beitrag sehr genossen.
    Glg
    Jennifer

  14. Antworten

    Bella

    31. März 2015

    Was für eine schöne Idee! Das macht richtig Spaß zu lesen. Vielleicht greife ich das irgendwann mal selbst auf.

    Liebe Grüße, Bella
    http://kessebolleblog.blogspot.de

  15. Antworten

    Miss Pippi

    31. März 2015

    Ich genieße diese Geschichten sehr und sie machen mir Lust auf die Produkte!

    http://misspippisstyle.blogspot.hu/

  16. Antworten

    kirschbluetenschnee

    1. April 2015

    Das sind wirklich ganz wunderbare Geschichten 🙂
    Ich freue mich sehr, dass du bei meiner Blogparade mitgemacht hast und die Aktion sogar aufgreifen willst für weitere Posts, da hatte ich auch schon drüber nachgedacht, habe aber momentan so viele Postingideen, dass das erst einmal warten muss.
    Ich freue mich jedenfalls schon sehr auf weitere Beiträge über deine Beautygeschichen 🙂

  17. Antworten

    Bea

    1. April 2015

    Wirklich tolle Geschichten 🙂
    Ich finde es immer schön wenn man zu bestimmten Produkten eine Verbindung, Erinnerung und Geschichte hat. Ich habe auch unzählige bei denen das so ist. Ich habe mich an Jen’s Parade beteiligt und einen Post über meinen liebsten MAC Lippi (Riri Woo) gemacht. Ich würde mich freuen wenn du mal vorbeischaust
    http://beautymeetscoco.blogspot.de/2015/02/macririwoolipsticklippenstiftmatte.html

    Liebst, Bea von http://beautymeetscoco.blogspot.de/

  18. Antworten

    Barbara

    1. April 2015

    Klasse Idee! Ich verbinde auch sehr viel mit dem ein oder anderen Produkt.

    Liebste Grüße
    Barbara

  19. Antworten

    Alnis

    6. April 2015

    Das ist ein toller Beitrag, ich glaube das sollten wir auch einmal tun und Beautygeschichten schreiben!
    Liebste Grüße
    Alnis

  20. Antworten

    In-Ji

    7. April 2015

    Auch ich kann mich den Meinungen der anderen nur anschließen!
    Irgendwie baut man ja zu all seinen Habseligkeiten Verbindungen auf und mit Beautyprodukten ist das nicht anders!
    So einen Blogpost kann man natürlich mit allen möglichen Sachen machen, ich denke da besonders an Schmuck… 😉

  21. Antworten

    Luna

    2. Juni 2015

    Hey,
    finde deinen Post eine echt super Idee.
    Zu dem Parfüm kann ich nur sagen: perfekt als Kleiderschrankduft oder ähnliches (im Notfall für die Abstellkammer). Einfach öffnen und an einem netten Platz stellen.

    LG

  22. Antworten

    Patricia Sophie

    20. Juni 2015

    So eine inspirierende Artikel Idee. Ich bin dir nämlich sehr ähnlich, auf jeder Reise nehme ich ein typisches Städtisches Souvenir mit um anschließend durch die Boutiquen zu schlendern um etwas passendes für mich zu finden. In Paris war das zum Beispiel mein erster Givency Lippenstift, dem ich bis heute treu bin und Monsieur Dior. Dinge an die ich mich unglaublich gern erinnere. Was ich mir nun vorgenommen habe sind Düfte zu konservieren. Ich möchte mir ein neues Parfüm zulegen und meine nächste Reise ist der perfekte Anlass dafür. Ich greife nämlich ultra gern zu Marken und Shops aus der jeweiligen Stadt oder dem Land, irgendwie finde ich das dahinter noch eine ganz andere Geschichte mit meinem Produkt verbunden ist. Merci!

    Bisous, Patricia
    THEVOGUEVOYAGE by Patricia Sophie Petit

LEAVE A COMMENT

RELATED POST