coral and mauve

Budapest: Frühstück, Kaffee und Burger zum Verlieben

15. August 2016 9 Comments

Wieso in die Ferne schweifen, wenn es auch in Europa so viele wunderbare Städte gibt? Deshalb waren ein Freund und ich im Juli spontan in Budapest. Wir wollten schon seit Monaten gemeinsam verreisen und eigentlich ein Wochenende in Italien verbringen, waren beide aber so beschäftigt, dass es kurzfristig doch nicht so einfach war. Ziemlich frustriert hätten wir den Urlaub fast abgesagt, bis mir die Idee kam nach Budapest zu fahren. Ich hatte bisher nur Gutes darüber gehört, von Wien ist es nur einen Katzensprung  entfernt und wir waren beide noch nicht dort. Nach dem Wochenende in der ungarischen Hauptstadt kann ich nur sagen, dass ich unbedingt wieder hin will. Am besten noch im Herbst. Irgendwie ist Budapest wie ein kleines Wien, gepaart mit ein paar Berliner Einflüssen und gerade das jüdische Viertel hat es uns ziemlich angetan. Bevor ich euch aber einige schöne Seiten der Stadt zeige, dachte ich, dass ich diesmal aus dem üblichen Schema ausbreche und euch zuerst ein paar Lieblingslokale vorstelle.

Budapest-24klein

Ein versteckter Frühstücks-Hotspot

„Oh Mirela, ich glaube dir gefällt es hier“, gemeint hat er sicherlich die Kupferlampen, die ihn an meine Hängelampe erinnerten oder die Tatsache, dass das Szimply wie ein typisches Berliner Frühstückslokal wirkt. Versteckt in einem Hinterhof, winzig klein mit nur 6 Tischen und einem sehr minimalistischen Interieur. Draußen gibt es zwar noch ein paar Sitzgelegenheiten, allerdings regnete es an diesem Samstagmorgen. Wir spazierten spontan hin, nachdem meine Mitbewohnerin, die zufällig auch in Budapest war, uns das Lokal empfohl. Wir hatten Glück und bekamen einen Tisch, während andere, die nur wenig nach uns kamen weiterzogen. Nach einem kurzen Blick auf die Karte, konnte ich meine Vorfreude wohl kaum unterdrücken. Ein Gericht klang besser als das andere und ich konnte mich nur schwer zwischen Süßkartoffeln, Lachs, Quinoa, Avocado und Acai Beeren entscheiden. Schlussendlich probierten wir dreierlei Avocadobrote, das Grilled Cheese Sandwich und den Quinoa mit Früchten. Kaffee bekommt man im Kontakt, einem kleinen Specialty Coffeeshop direkt gegenüber. Die Gerichte werden mit viel Liebe zum Detail in der offenen Küche zubereitet, der Service war herzallerliebst und es ist trotz guter Qualität ziemlich günstig. Kein Wunder, dass das Szimply jetzt schon ein Geheimtipp ist, obwohl es erst im Mai aufgesperrt hat.

Szimply
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8:00-16:00, Samstag 9:00-16:00
Adresse: Károly krt. 22, 1052 Budapest

Kontakt 
Öffnungszeiten: Montag – Freitag 8:00-19:00, Samstag 10:00-14:00
Adresse: Károly krt. 22., 1052 Budapest

Budapest-13klein

Budapest-10klein

Budapest-1klein

Budapest-2klein

Budapest-3klein

Budapest-6klein

Budapest-5klein

Budapest-11klein

Budapest-12klein

Ein ausgedehnter Brunch mit pochierten Eiern und Burgern

Nachdem ich immer so von Eggs Benedict schwärme, meine Begleitung aber noch nie welche gegessen hat, haben wir am Sonntagmorgen auf Instagram gestöbert und das Stika gefunden. Wir wollten den Morgen vor der Abfahrt gemütlich angehen und erst unsere Koffer packen, weshalb wir etwas später ankamen. Wie in allen anderen beliebten Lokalen, war es auch hier sehr voll und trotzdem hatten wir Glück und bekamen den Hochtisch am Fenster. Wir überlegten gar nicht lange und bestellten einmal die Royal Eggs mit Lachs und die Florentin Eggs mit extra Speck. Oh, sie waren so perfekt! Bevor wir unser Frühstück bekamen, aß eine Gruppe Franzosen hinter uns übrigens Burger. Sie sahen so unglaublich gut aus, dass wir sie ihnen am liebsten wegnehmen wollten (vielleicht auch, weil wir halb verhungert waren). Zwar hatten wir nach dem Frühstück noch andere Pläne, aber drei Mal könnt ihr raten was wir getan haben: Wir sind etwas länger geblieben, haben uns noch einen Burger geteilt und es kein Stück bereut. Ein fluffiger Brioche-Bun, zartes und saftiges Rindfleisch, knuspriger Speck und perfekt geschmolzener Käse. Wenn ihr in Budapest seid und Burger liebt, dann müsst ihr unbedingt einen Sprung dorthin schauen. Glaubt mir.

Stika 
Öffnungszeiten: Montag – Mittwoch 8:00-23:00,
Donnerstag & Freitag 8:00-0:00, Samstag & Sonntag 8:00-17:00

Adresse: Dob utca, 46/A., 1072 Budapest

Budapest-15klein

Budapest-14klein

Budapest-16klein

Budapest-17klein

Budapest-19klein

Budapest-21klein

Budapest-22klein

Eine kleine Pause mit Kuchen und Live-Musik

Fragt man nach Lokaltipps in Budapest, nennt fast jeder auf Anhieb das Mazel Tov. Als wir am Samstagabend dort waren, wussten wir auch wieso. Die Atmosphäre ist einfach einzigartig, gerade bei Schönwetter ist es herrlich gemütlich und das Essen sieht wahnsinnig gut aus. Naiv wie wir sind, versuchten wir einen Tisch ohne Reservierung zu bekommen und wurden vertröstet. Uns gefiel es aber so gut, dass wir vor unserer Abfahrt noch einmal hingingen um die Stimmung wenigstens kurz zu genießen. Das Mazel Tov ist eines von Budapests beliebten Ruinenlokalen, das man einfach gesehen haben muss. Mit eigenen Augen, denn fotografisch ist die einzigartige Atmosphäre kaum einzufangen. Kulinarisch hat es einiges zu bieten, da wir aber schon Frühstück und Burger hatten, entschieden wir uns eine Lemon Tart zu teilen. Ich glaube es war die beste, die ich je gegessen habe. Und als wäre das nicht genug, spielte jemand im Hintergrund noch Gitarre. Ich bekomme immer noch Gänsehaut, wenn ich daran denke. Der perfekte Abschluss eines spontanen Kurzurlaubs.

Mazel Tov
Öffnungszeiten: Montag – Freitag 18:00-02:00, Samstag & Sonntag 12:00-02:00 
Adresse: Akácfa Utca 47, 1073 Buadpest

Budapest-26klein

Budapest-28klein

Budapest-27klein

Budapest-29klein

Budapest-25klein

Wart ihr schon in Budapest? Wo muss man eurer Meinung nach unbedingt essen gehen?

9 Comments

  1. Antworten

    Mel

    16. August 2016

    Ich war zwar leider noch nie in Budapest plane es
    aber ebenfalls so schnell wie möglich.
    Ich finde die Idee mit dem Herbstbesuch super.
    Ich kann mir gut vorstellen, dass Ungarns Hauptstadt in
    dieser Jahreszeit noch schöner ist!
    PS: Der Burger sieht mega aus !!
    Liebst Mel
    https://smajlispassion.wordpress.com/

  2. Antworten

    Ulla

    16. August 2016

    Budapest war ich vor 17 Jahren das letzte mal, als Teenie – und damals war es noch nicht so „cool“. Aber ich habe schon so viel positives gehört, dass ich in jedem Fall mal wieder hin möchte.

  3. Antworten

    Diorella

    16. August 2016

    Das sieht und hört sich alles soo gut an! Direkt in Budapest war ich vor einigen Jahren mal, sonst fahren wir immer durch Ungarn wenn es mal ab nach Serbien geht. Ich muss ehrlich gestehen das ich positiv Überrascht über deinen Bericht bin, so „modern“ habe ich Ungarn noch gar nicht erlebt. Ein Grund mehr diese wundervolle Stadt einmal genau zu erkunden.

    Liebe Grüße,
    Diorella

  4. Antworten

    Andrea

    16. August 2016

    Tolle Fotos, das war sicher eine schöne Zeit! Meine Vorfahren stammen aus Ungarn, aber ich selbst war noch nie da. Irgendwann klappt es hoffentlich mal, denn auch der Plattensee soll sich lohnen! Liebe Grüße

  5. Antworten

    Neri

    17. August 2016

    Ich liebe, liebe, liebe Budapest! Traumhaft schöne Stadt. Und die Bilder sehen super aus!

    Neri

  6. Antworten

    Nicca

    28. August 2016

    Hey,
    ein wunderbarer Beitrag. Irgendwann möchte ich auch unbedingt nach Budapest, hab bis jetzt nur gutes darüber gehört. 🙂
    glg, Nicca von kosmeticca.blogspot.com

  7. Antworten

    Sabrina

    11. September 2016

    Wow die Bilder sind ja toll. Budapest steht auch noch auf meiner Reiseliste.

    LG Sabrina

  8. Antworten

    Michele

    13. Januar 2017

    Wow tolle Bilder! Ich mag auch umbedingt mal nach Budapest <3

    Lg Michele

LEAVE A COMMENT

RELATED POST