coral and mauve
Vor wenigen Wochen überlegte ich noch, welchen Kuchen es zu meinem Geburtstag geben soll. Seit ein paar Zwischenfällen (statt einer Obsttorte eine Nusstorte bekommen, usw.) backen wir nämlich immer selber und sind deshalb jedes Jahr auf der Suche nach guten Rezepten. Da sah ich letztens, dass Julia einen New York Cheesecake gebacken hatte und da der Kuchen einfach köstlich aussah und ich im Sommer keine Lust auf Schokolade oder üppige Cremes mit Schlagobers habe, entschied ich mich schnell dazu ihn nachzubacken.
Für meine Mutter und mich war es der erste Cheesecake-Versuch und dafür, ist er uns doch ganz gut gelungen. Er war leider zu lang im Ofen, deshalb haben wir die etwas dunkleren Stellen einfach weggeschnitten 😉 Der Boden ist nicht ganz so geworden, wie wir uns das vorgestellt haben, womöglich lag es aber daran, dass wir ihn nicht im Wasserbad gebacken haben. Sonst war er einfach köstlich und alle die in probiert haben waren auch begeistert. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie schnell er weg war!
Rezept:
 
Boden:
  • 35 g Mehl
  • 30 g Stärke
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 70 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • etwas abgeriebene Zitronenschale
  • 45 g Butter
  • 25 g Zucker
Creme:
  • 900 Frischkäse
  • 320 Zucker
  • 30 g Stärke
  • 1 TL Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 175 ml Schlagobers
  • etwas Zitronenschale und -saft
Topping:
  • 450 g gefrorene Heidelbeeren
  • 1,5 EL Stärke
  • 65 g Zucker
  • etwas Zitronenschale und -saft
Den Ofen auf 150°C (Umluft, sonst ca. 180°C) vorheizen. Mehl, Stärke, Backpulver und Salz in einer Schüssel vermischen. Eigelb schaumig schlagen und den Zucker dabei langsam dazugeben. Vanillezucker und Zitronenschale unterrühren, danach die Mehlmischung durchsieben und unterrühren. Zum Schluss die Butter in einer kleinen Pfanne zerlassen und dazugeben.
In einer weiteren Schüssel das Eiweiß mit der Prise Salz schlagen. Dann langsam den restlichen Zucker dazugeben, bis das Eiweiß steif wird. Etwa 1/3 vom Eiweiß unter den Teig mischen, den Rest vorsichtig unterheben, damit die Masse luftig bleibt. Den Teig vorsichtig in die Form geben, nur ca. 10 Minuten backen (der Teig sollte ein wenig nachgeben, wenn man leicht draufdrückt) und danach auskühlen lassen.
Ungefähr 1/4 des Frischkäses mit der Stärke und 1/3 des Zuckers in einer Schüssel vermischen. Dann den restlichen Frischkäse, Zucker und Vanillezucker unterrühren. Danach gibt man die Eier dazu, eins nach dem anderen und verrührt die Masse zwischendurch. Zum Schluss das Schlagobers in die Creme geben und kurz durchrühren.
Die Käsecreme behutsam auf dem Boden verteilen (wirklich löffelweise). Die Springform dann in eine mit heißem Wasser gefüllte, ofenfeste Form füllen, so dass das Wasser an den Seiten ca. 2-3 cm hoch steht. (den Schritt haben wir auslassen, da unsere Springform nicht wasserfest war). Den Kuchen ca. 60 Minuten backen, bis die Creme nur noch leicht wackelt.
Den Kuchen etwa eine Stunde auskühlen lassen, mit Folie bedecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Den Ring der Form lösen und den Kuchen auf eine Tortenplatte setzen.
Für das Topping alle Zutaten in einen Topf geben und unter ständigem Rühren langsam zum Kochen bringen. 3-4 Minuten köcheln, bis die Sauce anfängt, dick zu werden. 1 Minute abkühlen lassen und dann auf den Kuchen gießen. Die Torte dann noch ca. 2-3 Stunden im Kühlschrank auskühlen lassen und dann erst servieren.
Habt ihr beim ersten Cheesecake auch Probleme mit der Backzeit gehabt? Kennt ihr noch andre tolle Rezepte mit Frischkäse statt Topfen?

29 Comments

  1. Antworten

    Rhonduin

    4. August 2011

    Oh Gott, sieht das lecker aus! *schmacht*

  2. Antworten

    SanJess

    4. August 2011

    Der sieht einfach KÖSTLICH aus *_*.
    Lg

  3. Antworten

    Tabbi

    4. August 2011

    Das ist echt gemein wenn man grad vom Fitness kommt und sowas leckeres, süßes, tolles sieht! 😛
    JUMMY!!!

  4. Antworten

    Principessa Constanze

    4. August 2011

    *Yummy – sieht sehr lecker aus! Danke für das Rezept :).

  5. Antworten

    jemand bloggt

    4. August 2011

    Woooooooooooow! Einfach nur Woooow! An Bäckerin und Fotografin:)

    Bei mir gibts Momentan auch was Jutes…und zwar zu gewinnen:
    http://onemilliondots.blogspot.com/

    Liebes Grüßli!

  6. Antworten

    Newiris

    4. August 2011

    Das sieht wahnsinnig gut aus… mmhhmm lecker…

    lg Vero

  7. Antworten

    Miss Winkelmann

    4. August 2011

    Och, ich liebe Cheesecake.

    Meine Lieblingsvariente ist die mit Schokolade. Doch es gibt zig verschiedene Varianten. Ich hänge Dir einen Link der Cheesecake Factory an, dort kannst Du Dich mal inspirieren lassen:
    http://www.thecheesecakefactory.com/menu/Cheesecake/

    Liebe Grüße

  8. Antworten

    wandelbar

    4. August 2011

    Oh sieht der lecker aus! Den backe ich defnitiv nach. Danke für das tolle Rezept 🙂

  9. Antworten

    Anonymous

    4. August 2011

    Mein Tipp: Den Boden kann man schneller machen, indem man einfach zerbröselte Butterkeke mit Butter vermischt…geht superschnell und schmeckt richtig lecker

  10. Antworten

    katharina-beautyworld

    5. August 2011

    der sieht super lecker aus. backe ich auf jeden fall nach. fürn sommer optimal, da er bestimmt nicht so „schwer“ ist!

    LG Katharina-beautyworld

  11. Antworten

    LillydeTBSOL

    5. August 2011

    Der sieht absolut Top aus!!!

  12. Antworten

    buntewollsocke

    5. August 2011

    Oh, der klingt lecker … Sobald ich wieder alles essen kann, wird der nachgebacken. Wobei ich leider auch keine wasserdichte Springform habe. *grübel*

  13. Antworten

    Blusherine

    5. August 2011

    ohmannohmannohmann… den könnte ich in einem essen, der sieht einfach köstlich aus!!

  14. Antworten

    MrsCake

    5. August 2011

    Dein Cheesecake sieht unheimlich lecker aus! Ich liebe Käsekuchen, egal ob pur oder mit Frucht. Es gibt ihn bei mir nur leider viel zu selten 🙁

    Liebe Grüße,
    Sarah

  15. Antworten

    Anonymous

    5. August 2011

    Was ist Schlagober?

  16. Antworten

    Mirela

    5. August 2011

    Danke euch 🙂 Er war wirklich köstlich, wird wohl bald nochmal gebacken.

    Anonym das werde ich bestimmt nochmal machen! Ich wollte eher einen normalen Boden haben, weil ich meist keine Lust auf Mürbteig oder Keksboden habe, aber das wäre bestimmt einfacher gewesen 😉

    buntewollsocke ja uns hat das irgendwie stutzig gemacht, ich glaub nämlich nicht, dass es so gehört. Also, dass das Wasser durchkommt 😀

    Anonym das ist Sahne 🙂

  17. Antworten

    lily.puderquaste

    5. August 2011

    oh wie lecker.. habe mich noch nicht daran gewagt. aber steht auf der to do liste!!!

  18. Antworten

    a girl named johnny

    5. August 2011

    ooh mein gooott! looks like a piece of heaven!!!

  19. Antworten

    Engelchen22

    5. August 2011

    OMG sieht der leeeecker aus! Wird auf jeden Fall mal nachgebacken!

  20. Antworten

    Krisi

    5. August 2011

    so, ich hab den Kuchen gerade in den Ofen geschoben=) Fand das sah so lecker aus, dass ich grad nach der Arbeit alle Zutaten gekauft und los gelegt habe;)Jetzt bin ich wirklich sehr sehr gespannt..schade das ich erst morgen probieren kann;)
    lg
    http://beautynized.blogspot.com

  21. Antworten

    bunt♥leben

    7. August 2011

    Yammie! Der sieht wirklich sehr köstlich aus!!!!

    Alles alles liebe & gute nachträglich zum Geburtstag ♥♥♥

  22. Antworten

    mary

    8. August 2011

    ich würd den kuchen gern mal nachbacken.. also hab ich eine frage. bei der creme braucht man ja 900 ? Frischkäse und 320 ? Zucker. gramm? oda was? ist vielleicht eine dumme frage , aber ich hab noch nicht so oft was gebacken ^^
    lg 🙂

  23. Antworten

    Mirela

    8. August 2011

    oh wie doof, natürlich gramm 😀 hatte julia schon vergessen und ich habs vergessen bei den beiden noch dazuzuschreiben!

  24. Antworten

    mary

    9. August 2011

    ok danke 😀 eigentlich ist es ja eh logisch.
    aber jetzt steht dem backen nichts mehr im wege und ich werd gleich damit beginnen 🙂

  25. Antworten

    Shia

    10. August 2011

    Boah sieht das lecker aus 🙂 Den werde ich ganz schnell mal backen 🙂

    http://shiaswelt.blogspot.com/

  26. Antworten

    raccoon

    11. August 2011

    so, Rezept gerade ausgedruckt! heute einkaufen, morgen backen. *freu*

  27. Antworten

    raccoon

    16. August 2011

    hab den kuchen am wochenende probiert, ich sag nur ein traum! hat allen total gut geschmeckt!
    ich hab allerdings einen butterkeksboden mit frischen heidelbeeren verwendet und im wasserbad gebacken, so wie beschrieben. hat sehr gut funktioniert. 🙂

  28. Antworten

    Anchérie

    12. Mai 2012

    eine super idee – ich kenne den new york cheese kuchen nur ohne heidelbeeren und der ist schon ein traum 🙂 ich werds ausprobieren!

  29. Antworten

    Anonymous

    18. Mai 2014

    Eine Frage.. Hast du die Springform gefettet oder mit Backpapier ausgelegt?

LEAVE A COMMENT

RELATED POST