coral and mauve

Sommerlicher Genuss, das Street Food Cinema auf der Hohen Warte

7. August 2015 19 Comments

Street Kitchen Food Market Hohe Warte 1

Hier in Österreich dauert alles ein wenig länger, vor allem wenn es um Trends geht. Langsam aber sicher etabliert sich aber auch hier die Streetfood-Szene und darüber freue ich mich riesig, denn wer mich kennt weiß, dass ich leidenschaftlich gerne gut esse und mir das Thema auch sehr wichtig ist. Als im Frühling der erste Street Kitchen Food Market in Wien stattfand, machte ich regelrecht Freudensprünge und ließ mir meine Laune nicht durch die Menschenmassen verderben. Umso mehr freute es mich allerdings, dass es jetzt im August eine Neuauflage gibt. Noch dazu unter freiem Himmel. Am Sonntag fand zum ersten Mal das Street Food Cinema auf der Hohen Warte statt und natürlich konnte ich es mir nicht nehmen vorbeizuschauen und mich durch die feinen Köstlichkeiten zu probieren.

Das erste was auffällt: Es war richtig gemütlich, die Atmosphäre fast schon idyllisch und nirgends waren Menschenmassen oder lange Schlangen. Überall gut gelaunte Menschen, der Duft von gutem Essen, perfektes Wetter und eine sattgrüne Wiese, die zum Verweilen einlädt. Genauso stellt man sich einen wunderbaren Sommerabend vor. Trotz großem Hunger sahen wir uns erst um und spazierten von Stand zu Stand um uns ein Bild zu machen und insgeheim schon eine Liste mit den Favoriten zu erstellen. Wir fingen mutig an und ich wagte mich zum allerersten Mal an Schnecken heran. Normalerweise hätte ich die Nase gerümpft und galant einen großen Bogen darum gemacht, aber ich war in Laune etwas Neues zu probieren und musste deshalb nicht lange überzeugt werden. Und die Wiener Weinbergschnecken (3 Stück um 4,50 Euro) waren überraschend gut gewürzt und auch die Konsistenz (vor der ich mich am meisten fürchtete) ganz angenehm. Geschmacklich etwas schwer zu beschreiben, aber ziemlich in Ordnung. Würde ich sie nochmal essen? Bei der feinen Auswahl an anderen Speisen vermutlich nicht, aber es war auf jeden Fall eine Erfahrung wert.

Street Kitchen Food Market Hohe Warte 12Street Kitchen Food Market Hohe Warte 5Street Kitchen Food Market Hohe Warte 8Street Kitchen Food Market Hohe Warte 11Street Kitchen Food Market Hohe Warte 4

Wir zogen weiter zu den Burger-Trucks, übrigens nahezu die einzigen bei denen sich eine kurze Schlange bildete. Unser eindeutiger Favorit: Der Burger bei Grill & Roll (6,90 Euro) mit Rindfleisch, Cheddar, roten Zwiebeln, Tomaten, Salat und angenehm pikanter Sauce. Man schmeckte die Frische der Zutaten einfach, er war wunderbar saftig, würzig und das Brot genau richtig. Die Pommes waren ungewöhnlich klein, aber knusprig und köstlich (2,50 Euro). Herbe Enttäuschung hingegen war der Burger von Le Beef (6,50 Euro), der in einem bröseligen und viel zu süßen Fertig-Burgerbrot serviert wurde. Ich weiß nicht ob meine Ansprüche zu hoch sind, aber sowas erwarte ich mir vielleicht nach einer langen Partynacht am Schwedenplatz, aber nicht bei einem Streetfood Event. Hier will ich hochwertige Zutaten, die perfekt miteinander harmonieren und kein Industrieessen. Geschmacklich war er nicht schlecht, aber durch das dünnere Fleisch und die restlichen Zutaten etwas trockener. Interessant ist übrigens, dass der Truck weder im Programmheft noch auf der Street Kitchen Website erwähnt wird, dabei wollte ich ein wenig näher recherchieren.

Um den verpatzten Burger wieder zu vergessen, holten wir bei Monsieur Yong noch einen Guabao Burger mit Hühnerfleisch (4,50 Euro) und ich dachte beim ersten Bissen unweigerlich an Berlin (dort aß ich beim Streetfood Thursday nämlich meinen ersten Bao Burger). Geschmacklich sehr fein, vor allem die Gurken und Erdnüsse harmonierten sehr gut mit dem Bun und Fleisch. Einfach köstlich, nur wer keinen Koriander mag sollte das lieber dazusagen.

Street Kitchen Food Market Hohe Warte 13Street Kitchen Food Market Hohe Warte 16Street Kitchen Food Market Hohe Warte 9Street Kitchen Food Market Hohe Warte 17Street Kitchen Food Market Hohe Warte 7Street Kitchen Food Market Hohe Warte 20

An Desserts gab es beim Street Food Cinema sehr viel Auswahl: Macarons, Frozen Yoghurt, Waffeln, veganes Eis am Stiel und ein paar andere Köstlichkeiten. Als ich den Stand von Nata Lisboa sah, musste ich allerdings nicht lange überlegen, denn ich liebe die kleinen portugiesischen Küchlein (2 Euro), auch wenn es sich eigentlich nur um Blätterteig mit Puddingcreme handelt. Sie werden noch warm serviert, auf Wunsch mit einer Prise Zimt und/oder Zucker. Ein Gedicht!

Street Kitchen Food Market Hohe Warte 3Street Kitchen Food Market Hohe Warte 2Street Kitchen Food Market Hohe Warte 6Street Kitchen Food Market Hohe Warte 19Street Kitchen Food Market Hohe Warte 18

Abgerundet haben wir unseren Besuch mit dem ersten Glas Sturm, aber auch sonst gab es von Wein und Craft Beer, über hausgemachte Limonaden bis zu Cocktails eigentlich alles was das Herz begehrt. Den Film haben wir uns nicht mehr angesehen, auch wenn die weite Wiese sehr einladend aussah. Allerdings wird diesen Sonntag „Das ewige Leben“ gezeigt und da ich den Film sowieso noch sehen wollte, werde ich wohl am Wochenende wieder in Döbling anzutreffen sein und mich durch paar andere Gerichte probieren. So stelle ich mir den perfekten Sommer in Wien vor.

Info:
Stadion Hohe Warte, 1190 Wien
Jeden Sonntag im August von 14-23 Uhr
Eintritt: 4 Euro
Facebook Seite

Generell ist das Thema hier in Wien noch immer etwas schwierig, da es viele Auflagen zu erfüllen gibt und Events in der Hinsicht leichter zu organisieren sind, was aber eigentlich nicht ganz zur Idee von Street Food passt. Mich persönlich nervt die Tatsache sehr wohl, denn ich würde mich über ein bunteres Stadtbild mit hochwertigem Street Food freuen, allerdings finde ich es auch schön trotz Eintritt (wobei ich es in Verbindung mit einem Film in Ordnung finde) in den Genuss von allerlei Gerichten der unterschiedlichen Food Artists zu kommen. Einen interessanten Artikel zu der Thematik findet ihr übrigens bei Iwona.

Habt ihr schon vom Street Food Cinema gehört oder wart vielleicht am Sonntag sogar dort? Wie steht ihr generell zum Thema Street Food und Events?

19 Comments

  1. Antworten

    Mara

    7. August 2015

    Ich finde ja solche Street-Food-Veranstaltungen richtig cool, leider gibt es das bei mir – da ich auf dem Land wohne – eher seltener. Deine Bilder machen einem aber richtig Lust darauf – und ich habe auch direkt Hunger bekommen ^^
    Respekt, dass du Schnecken probiert hast, da müsste ich mich echt sehr überwinden!
    Liebst, Mara von Maraposa

  2. Antworten

    Yi

    7. August 2015

    Yeah!! es freut uns, dass dir unser Guabao geschmeckt hat! :))

    LG Monsieur Yong Team

  3. Antworten

    phero

    7. August 2015

    ich finde ja, pastal de nata schmeckt nicht sooo nach standard pudding. dafür schmeckt man viel zu viel ei heraus.
    mein mann und ich nehmen jedes street food event in frankfurt wahr (bisher 5x)..zum leid unserer brieftaschen…und figur! ;D

  4. Antworten

    Chamy

    7. August 2015

    Danke für den Tipp, da werde ich diesen Sonntag auch hinschauen. Hatte immer Angst das es total überfüllt ist, aber wenn es so „leer“ wie auf deinen Bildern ist, dann schau ich dort auch gern mal vorbei. 🙂
    Ich glaub aber da sollte man eher aufs Mittagessen verzichten, wenn es so viele Leckereien gibt?! 😉 Ihr habt ja auch einiges durchprobiert.

  5. Antworten

    Testzirkus

    7. August 2015

    Vielen Dank, der Post kommt ja genau richtig 🙂 Bin am Sonntag in Wien und wusste noch nicht, was ich machen soll. Da werde ich definitiv vorbeischauen!

  6. Antworten

    One Moment

    7. August 2015

    Das erste Mal hatte ich so ein Streetfood-Erlebnis in der MarkthalleNeun im Frühling in Berlin. Jetzt freue ich mich auf den Herbst, da wid es ein Streetfood Event in meiner Stadt geben.

  7. Antworten

    Jacky

    7. August 2015

    Hört sich richtig cool an und ich beneide dich gerade sehr um die leckeren Burger. Vor einigen Wochen hat in Linz endlich der erste Street Food Market stattgefunden. Leider hab ich es nicht hingeschafft, aber vielleicht wird es ja mit dem Street Food Cinema was; hab ja genug Zeit in den Ferien 😀

    Alles Liebe, Jacky
    vapausblog.wordpress.com

  8. Antworten

    Barbara

    8. August 2015

    Oh, Wiener Weinbergschnecken :O Ich weiß nicht, ob ich den Mut aufbringen würde. Sehr cool, dass ihr euch durch so viele Burger testen konntet, zu denen würde ich wahrscheinlich auch tendieren.
    Muss gleich einmal nachschauen, wieviele Termine es noch gibt 🙂

  9. Antworten

    ulli ks

    8. August 2015

    Liebe Mirela!

    Das hört sich wahnsinnig nett an!
    Leider sieht man auf deinen Fotos kaum Schatten, so dass ich mir bei dieser Hitze nicht gut vorstellen kann, da untertags aufzulaufen…& abends wird es mit Kind schwierig, vor allem da das Filmprogramm wohl sehr spät startet und kaum kindgerecht ist.
    Aber falls wir sonntags im August noch babysitting organisieren können, wäre das schon etwas 🙂

    Lieben Gruß,
    ulli ks

  10. Antworten

    Alnis

    9. August 2015

    Wie toll sieht das denn aus, eine richtig coole Veranstaltung, super Eindrücke und Bilder!
    Liebe Grüße
    Alnis
    http://alnisfescherblog.com

  11. Antworten

    Kerstin

    10. August 2015

    also ich war auch die letzten beiden Sonntage und ich muss sagen dass ich es grundsätzlich sehr nett finde …aber das Preis-Leistungsverhältnis ist teilweise nicht in Ordnung..ich kann mich an ein sehr langweiliges Pastrami Sandwich erinnern für das ich ohne Beilage 7 Eur bezahlt habe ;( lg Kerstin

  12. Antworten

    Klara

    13. August 2015

    Ich bewundere mal wieder deine Bilder! Bist echt eine klasse Fotografin! 😀
    und sieht nach einem herrlichen Event aus, besonders die Burger! Lecker! 🙂
    Liebe Grüße aus Graz
    xx Klara

    http://www.klarafuchs.com

  13. Antworten

    liebe was ist

    14. August 2015

    solche Street Food-Strecken finde ich immer total genial! das einzige Dilemma, man weiß fast gar nicht wo man anfangen und wie das alles, was man ausprobieren möchte in den Magen passen soll 😉
    schaut nämlich super lecker aus!

    <3 Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/

  14. Antworten

    Sophia

    17. August 2015

    Oh wie toll! Echt grandios, dass Streetfood auch endlich in Wien angekommen ist!
    Hoffentlich finden solche Events auch noch statt, wenn ich wieder in meinem geliebten Wien bin.

    Jedenfalls toller post!

    Lg,

    Sophia
    http://www.piefka.com

  15. Antworten

    Carrie

    18. August 2015

    tolle bilder toller beitrag

    http://carrieslifestyle.com
    Posts online about Dubai, Miami, Hawaii

  16. Antworten

    Bettina

    19. August 2015

    Oh mein Gott – sieh sich einer das gute Essen an! Tolle Bilder und schöner Post 🙂
    xx Bettina

    http://bohosandbombs.com

  17. Antworten

    Ina Nuvo

    22. August 2015

    ich hoff, ich schaffs demnächst auch mal an einem Sonntag hin 🙂 das hab ich mir immer und immer wieder vorgenommen, aber irgendwie nie in die tat umgesetzt…

    Lieber Gruß
    Ina
    ina-nuvo.com

  18. Antworten

    Mici

    24. August 2015

    wow, das ist ja voll riesig… nochmal ne andere nummer als bei uns.. voll geil 😀

  19. Antworten

    Marlene

    24. September 2015

    Ich wollte da ja auch unbedingt hin, habe aber dann leider doch keine Zeit dafür gefunden. Bereue es jedoch jetzt schon mir nicht die Zeit genommen zu haben.
    Ich liebe ja deine Posts über Restaurants und Veranstaltungen in Wien. Dadurch hol ich mir jedes Mal Tipps für meinen nächsten Wien Besuch. 🙂
    Liebe Grüße,
    Marlene 🙂

LEAVE A COMMENT

RELATED POST