coral and mauve

Berlin: What Do You Fancy Love & Silo Coffee

10. Januar 2016 14 Comments

Berlin, nette Cafés und gutes Essen sind in meinem Kopf unweigerlich miteinander verbunden. Ich war schon einige Male in der Metropole und wenn es etwas gibt, worauf ich mich am meisten freue, sind es gemeinsame Stunden mit Freunden in den hippsten Locations der Stadt. Lachend und das Leben genießend, zwischen Fritz Limonaden und hausgemachten Eistees, einem saftigen Burger, Streuselkuchen oder einer veganen Quinoa-Bowl, weil der Detox- und Clean Eating-Trend in Berlin gerade seine Hochblüte zu haben scheint. Auch bei meinem letzten Besuch im Dezember stand außer Essengehen und durch die Stadt spazieren nicht viel auf meiner Liste. Und wo fängt man am besten an? Bei zwei wunderbaren Cafés, die Nina und ich auf unserer entspannten Reise entdeckt haben.

What_do_you_fancy_love_Berlin-3klein

What Do You Fancy Love?

Gleich beim Betreten des Lokals hatte ich mich verliebt, hier steckt so viel Liebe im Detail und das Konzept ist einfach stimmig umgesetzt. Wir hatten das Glück früh dort zu sein, denn im Laufe des Vormittags füllte sich das Café sehr schnell. Frische Blumen, bunte Wände, viele Bilder und Holz laden zum Wohlfühlen ein und da es sowohl WLAN, als auch Steckdosen gibt, blieben wir einfach etwas länger und nutzten die tolle Atmosphäre um ein wenig zu arbeiten.

Es gibt eine Vielzahl an Säften, frisch gebackene Kuchen und allerlei Bagel. Als Avocadofans fiel uns die Wahl nicht schwer, auf meinem Bagel war neben der Guacamole allerdings noch etwas Hühnerbrust. Neben Kaffee (der sehr zu empfehlen ist), hatten wir noch einen Ingwer-Minz-Tee mit Grapefruit. Ziemlich simpel, aber gut. Ich hätte zu gerne noch ein Stück Käse- oder Apfelkuchen probiert, aber so kann ich guten Gewissens im Mai wieder hingehen. Das What Do You Fancy Love? könnte zu einem meiner liebsten Cafés in Berlin werden.

Knesebeckstraße 68/69, 10623 Berlin-Charlottenburg

What_do_you_fancy_love_Berlin-2klein What_do_you_fancy_love_Berlin-7klein What_do_you_fancy_love_Berlin-11klein What_do_you_fancy_love_Berlin-15klein What_do_you_fancy_love_Berlin-9klein What_do_you_fancy_love_Berlin-1klein What_do_you_fancy_love_Berlin-13klein What_do_you_fancy_love_Berlin-4klein What_do_you_fancy_love_Berlin-14klein What_do_you_fancy_love_Berlin-18klein What_do_you_fancy_love_Berlin-16klein What_do_you_fancy_love_Berlin-12klein What_do_you_fancy_love_Berlin-10klein What_do_you_fancy_love_Berlin-17klein What_do_you_fancy_love_Berlin-8klein What_do_you_fancy_love_Berlin-5klein

Silo Coffee

Auch wenn Instagram als ziemlich oberflächlich bekritelt wird, finde ich dadurch auf Reisen immer wieder großartige Geheimtipps. Das Silo Coffee gehört dazu. Nachdem Nina und ich ein Bild davon entdeckten, zögerten wir nicht lange und beschlossen, am letzten Tag nach Friedrichshain zu fahren. Eine goldrichtige Entscheidung. Auch hier finde ich das Interieur großartig und stimmig, obwohl es etwas schlichter eingerichtet ist. Genauso wie im What Do You Fancy Love?, bestellt man hier an der Theke und wird (wie in Berlin irgendwie üblich) auf Englisch angesprochen. Die Karte wechselt je nach Saison und es wird viel wert auf Regionalität gelegt, äußerst sympathisch. Bei unserem Besuch gab es unter anderem Oven Baked Pancakes, Porridge mit Mandelmilch und Äpfeln, Shakshouka und ein paar andere Gerichte. Nina entschied sich für die Avocado auf Sironi Toast mit Hummus und Rote-Rüben-Püree und ich hatte unglaublich Lust auf etwas Süßes, deshalb wurde es der Pancake mit Heidelbeeren und Ricotta. Wenn ihr richtig guten Kaffee liebt, dann seid ihr bei Silo Coffee richtig. Wenn ihr gerne ausgefallen frühstückt und Semmeln mit Schinken und Gouda langweilig findet, dann müsst ihr unbedingt hin. Essen kann so glücklich machen.

Gabriel-Max-Straße 4, 10245 Berlin-Friedrichshain

Silo_Coffee_Berlin-16klein Silo_Coffee_Berlin-7klein Silo_Coffee_Berlin-8klein Silo_Coffee_Berlin-5klein Silo_Coffee_Berlin-3klein Silo_Coffee_Berlin-10klein Silo_Coffee_Berlin-12klein Silo_Coffee_Berlin-17klein Silo_Coffee_Berlin-14klein

Welche Berliner Cafés mögt ihr besonders gerne?

14 Comments

  1. Antworten

    Anna-Laura Kummer

    10. Januar 2016

    Wahnsinnig lecker sehen diese Avocado-Bagels aus! Ich muss zugeben, dass ich erst einmal in Berlin war und mir die Stadt nicht unbedingt gefallen hat, aber du hast echt gut gezeigt, dass Berlin auf jeden Fall was zu bieten hat (zumindest was das Essen angeht, und das ist ja das wichtigste! Haha). Wenn ich also Berlin das nächste Mal besuche, weiß ich schon mal wo ich essen gehen werde! 🙂

  2. Antworten

    Barbara

    10. Januar 2016

    Kein Café, aber ein Restaurant kann ich empfehlen: 12 Apostel in Berlin Charlottenburg, eine fantastische Pizzeria. War vor einem guten Jahr in Berlin und die ist mir ganz deutlich in Erinnerung geblieben.

  3. Antworten

    Vola

    10. Januar 2016

    Oh wie es aussieht muss ich wohl mal ins what do you fancy love? gehen.
    Ich war mal frühstücken im Cabslam. Fand ich sehr toll. Kalifornisch-Mexikanisch. Vielleicht gefällt es dir ja auch?!

    • Antworten

      Mirela

      10. Januar 2016

      Oh, das klingt sehr interessant! Ich bin im Mai sowieso wieder in Berlin, wird direkt notiert 🙂

  4. Antworten

    Nicca

    10. Januar 2016

    Schöne Vorschläge! Ich fahre wahrscheinlich in den Semesterferien eine Freundin in Berlin besuchen, dann werde ich bestimmt vorbeischauen! 🙂
    glg, nicca von kosmeticca.blogspot.com

  5. Antworten

    Cornelia

    11. Januar 2016

    Die Fotos sind richtig toll geworden, da hat sich das neue Objektiv ja sowas von ausgezahlt 🙂

    Berlin ist so cool, die beiden Cafés kannte ich noch gar nicht und sind schon mal für den nächsten Besuch vorgemerkt!

    • Antworten

      Mirela

      11. Januar 2016

      Danke dir! Oh ja, ich liebe das Objektiv wirklich 🙂

  6. Antworten

    Danielle

    11. Januar 2016

    Ich war einmal bei Silo Coffee und kann ich nur weiterempfehlen! Der Kaffee war ein Traum und der white chocolate cheesecake war einer der besten cheesecakes, den ich jemals im Leben gegessen habe. Ich empfehle auch Five Elephant in Kreuzberg, da gibt es auch tollen Kaffee und traumhaften New York cheesecake.

    • Antworten

      Mirela

      12. Januar 2016

      Danke für den Tipp, das merk ich mir gleich für die nächste Reise nach Berlin 🙂

  7. Antworten

    Karolin

    12. Januar 2016

    Die Cafes sehen wirklich sehr gemütlich aus. Wenn ich dort mal in der Nähe bin werde ich sie auf jeden Fall besuchen.

  8. Antworten

    Danny

    15. Januar 2016

    Das sind wirklich sehr gute Tipps und die Bilder machen definitiv Lust aufs Ausprobieren.
    Ich ziehe in zwei Wochen mit einem lachenden und einem weinenden Auge nach Berlin. Direkt nach Mitte und habe dort super viele Cafés und Restaurants zum Testen und Ausprobieren vor der Tür. Besonders freue ich mich beispielsweise aufs House of Small Wonders. Berlin hat einfach so viel zu bieten.

  9. Antworten

    Jules

    10. Februar 2016

    Super süßes Cafes. Ich liiiiiebe Berlin, das Essen und die Lokale.
    Ich steh total auf das Chipps in Mitte oder das Mundvoll in Kreuzberg.
    http://mabelicious.com/2015/09/travel-berlin-love/
    Alles Liebe Jules
    http://www.mabelicious.com

  10. Antworten

    Dorothy

    17. Februar 2016

    Ich würde es auch gern ausprobieren. Besonders freue ich mich auch beispielsweise aufs House of Small Wonders,

  11. Antworten

    Nora

    2. März 2016

    Hey! Ich war diesesn Winter auch in Berlin und ich muss sagen, diese Stadt ist der absolute Hammer!^^…Mir hat es echt gut gefallen, es hat einfach Spaß gemacht, sich in so einer riesigen Stadt umzusehen! Solche schönen Cafés habe ich auch entdeckt, die gehören ja auch dazu bei einem richtigen Sightseeingtrip^^…Finde solche schnuckeligen Einrichtungen sowieso wichtig, um mal abzuschalten und in Ruhe ein Käffchen zu trinken ;)…wenn ich hier bei mir mal ein bisschen “ wellness südtirol meran “ suche, begeb ich auch einfach in mein Lieblingscafé und schlürfe was leckeres^^…tut einfach mal gut ;)…LG und danke für diesen Beitrag! Nora

LEAVE A COMMENT

RELATED POST