coral and mauve
TUI Marathon 2013 46© Flo Albert/TUI

Ein Jahr ist’s her und es fühlt sich noch immer an wie gestern: Der TUI Marathon in Palma de Mallorca. Es war mein allererstes Laufevent und selbst heute bekomme ich noch Gänsehaut, wenn ich an den Tag denke. Leider verpasste ich es zeitnah darüber zu berichten und im Jänner dachte ich, es sei schon viel zu spät noch vom Marathon und dem letzten Tag auf der Insel zu schreiben. Allerdings fragten manche von euch immer wieder nach, wie es mir beim Viertelmarathon erging und deshalb nehme ich diesen Jahrestag als Anlass euch endlich die vielen weiteren Eindrücke zu zeigen und von dem Erlebnis zu berichten. Ein Throwback Sunday sozusagen. Falls ihr meinen ersten Beitrag (Aufwärmläufe, Tapas und Sightseeing) des langen Wochenendes noch nicht kennt, könnt ihr ihn hier nachlesen.

Der Marathontag

Nach einer sehr kurzen Nacht läutete mein Wecker und im Halbschlaf trafen wir uns alle um 6 Uhr beim Frühstück. Man sollte vor dem Wettkampf am besten nur leicht verdauliche Kohlenhydrate essen und weitestgehend auf Ballaststoffe und Fett verzichten. Ich hatte damals Weißbrot mit Marmelade und Honig, dazu eine Banane und etwas Tee und war danach richtig fit für den Lauf. Bevor der Viertelmarathon losging machten wir eine kleine Aufwärmrunde und kurz nach 9 Uhr ging es bereits zum Start. Nervosität machte sich breit, mein Herz pochte und wenige Sekunden vor Beginn schaffte ich es noch meine Playlist zum Laufen zu bringen und dann ertönte schon der Startschuss.

In den ersten Minuten gab es ein ziemliches Gedrängel, viele überholten und manche gingen den Lauf eher gemütlich an. Die Zuschauer jubelten und als wir in die Altstadt einbogen lichtete sich das Feld bereits etwas und ich war alleine, alle Kollegen vorne, aber darauf hatte ich mich schon vorbereitet. Musik lauter, Sonnenbrille runter und von Einheimischen und Touristen anfeuern lassen. Die ersten Kilometer waren einfach, zum Glück war es in der Altstadt noch kühl und die Erfrischungsstationen sorgten für zusätzliche Energie. Doch es kamen auch Momente in denen ich an mir zweifelte und mich fragte, warum ich das alles mache und ob ich nicht verrückt sei. „Die Leute tragen dich ins Ziel“ wurde uns vorher gesagt und ich wusste dann, was damit gemeint war. Plötzlich fühlte ich mich gar nicht mehr alleine und selbst in Momenten in denen ich kurz vorm Aufgeben war, war immer jemand da, der sich mit mir unterhielt und mich nicht aufgeben ließ. Das war also dieses Gemeinschaftsgefühl.

Nachdem die letzte Steigung geschafft war, hatten wir nur noch eine lange Gerade vor uns und die Sonne brannte auf den Asphalt herab. Mein Herz pochte immer schneller, mir wurde immer heißer und ich konnte es kaum erwarten durchs Ziel zu laufen. Die letzten 300 Meter kamen mir besonders lang vor und ich war kurz darauf aufzugeben, doch da war das Pärchen von vorher wieder und sie lächelten mir zu und ich wusste genau, was sie mir damit sagen wollten. Als der Refrain zu Spectrum (Say My Name) kam, schaltete ich alle Gedanken aus und sah nicht mal mehr vorwärts als ich das Ziel passierte. Ich konnte es nicht glauben und mir war zuerst nur unglaublich schlecht, aber dann überwogen Freude und Stolz. Ich fühlte mich selten so gut in meinem Leben. So fühlen sich Sieger also.

Danach entspannten wir einige Stunden beim Zelt und stießen mit Mojitos auf unsere Leistungen an. Natürlich ließen wir es uns auch nicht nehmen nach dem Marathon noch am Strand zu liegen, Entspannung fühlte sich noch nie so gut an.

TUI Marathon 2013 1TUI Marathon 2013 41© Flo Albert/TUI
TUI Marathon 2013 2TUI Marathon 2013 43© Flo Albert/TUI
TUI Marathon 2013 42© Flo Albert/TUI
TUI Marathon Mallorca 2TUI Marathon 2013 5 TUI Marathon 2013 36© Flo Albert/TUI
TUI Marathon 2013 12

Nassau Beach Club

Den Abend ließen wir mit köstlichem Essen und viel Wein im Nassau Beach Club ausklingen, einer wunderschönen Location direkt am Strand. Viele Gespräche drehten sich um den Marathon, die Erinnerungen waren frisch und viele von uns noch aufgewühlt. Ich konnte das alles noch immer nicht ganz glauben, obwohl ich meine Laufschuhe und Medaille zuvor im Zimmer nicht nur einmal anstarrte. Unser Trainer lobte uns und bei den vielen tollen Geschichten, die wir uns erzählten, kamen mir nicht nur einmal die Tränen.

Eigentlich dachte ich, dass ich todmüde ins Bett fallen würde, aber die Stimmung in der Gruppe war einfach großartig und ich ließ mich dazu überreden zur After Race Party zu gehen, einmal muss man den Ballermann einfach erlebt haben. Die Nacht wurde noch sehr lustig und lang, wir lachten, sangen und tanzten so lange, bis die Müdigkeit das Adrenalin verdrängte.

Emotionen pur, so würde ich diesen Sonntag beschreiben.

TUI Marathon Mallorca 3© Flo Albert/TUI
TUI Marathon 2013 47© Flo Albert/TUI
TUI Marathon 2013 29TUI Marathon 2013 30TUI Marathon 2013 37© Flo Albert/TUI
TUI Marathon 2013 6

Ausflüge nach Soller & Fornalutx

Nach dem aufregenden Sonntag war schon unser letzter Tag auf Mallorca gekommen, an dem wir einen Ausflug in den Nordwesten der Insel machten. Das kleine Dorf Fornalutx verzauberte mich mit den hübschen Gebäuden, steinernen Fassaden und der ruhigen Atmosphäre besonders. Wir spazierten durch einige enge Gassen, trafen auf Einheimische und blickten in wunderschöne Innenhöfe, während die Zeit wie stehengeblieben schien. Ich finde es unheimlich schade, dass Mallorca von den meisten Menschen mit dem Ballermann gleichgesetzt wird, dabei gibt es auf dieser Insel so viele wunderschöne Orte und Landschaften (die vielen Zitrusbäume, oh!) zu sehen.

Nach dem idyllischen Örtchen fuhren wieder weiter nach Sóller, wo wir an der Pfarrkirche Sant Bartomeu vorbeikamen und die historische Eisenbahn entdeckten, die heute noch ein Anziehungspunkt für Touristen ist. Das beste Eis der Stadt soll es übrigens bei Sa Fabrica des Gelats geben, wo man auch das beliebte Orangeneis probieren kann. Wir nahmen uns allerdings alle nur kleine Becher, da wir danach zu Es Canyis gingen, wo uns Salate und eine bunte, einfach köstliche Paella erwarteten. Das letzte gemeinsame Mittagessen war großartig und ich wäre am liebsten noch viele Stunden mehr am Hafen gesessen, als zurück ins kalte Wien zu fliegen.

TUI Marathon 2013 40© Flo Albert/TUI
TUI Marathon 2013 23TUI Marathon 2013 16 TUI Marathon 2013 14TUI Marathon 2013 19 TUI Marathon 2013 15 TUI Marathon 2013 45© Flo Albert/TUI
TUI Marathon 2013 13  TUI Marathon 2013 20 TUI Marathon 2013 21TUI Marathon 2013 17TUI Marathon 2013 7TUI Marathon 2013 18 TUI Marathon 2013 28TUI Marathon 2013 26TUI Marathon 2013 27 TUI Marathon 2013 44© Flo Albert/TUI

Sundowner im Puro Beach Club

Bevor wir zum Flughafen fuhren, stand allerdings noch ein letzter Programmpunkt an: Relaxen im Puro Beach Club. Ich hörte bereits während der gesamten Reise so viel davon und wurde nicht enttäuscht, die Location ist einfach ein Traum! Wunderschönes, schlichtes Interieur, ruhige Loungemusik und das alles direkt am Meer. Hier kann man es sich gut gehen lassen und all die vielen Eindrücke Revue passieren lassen, Meeresrauschen inklusive. Als die Sonne unterging wurde es wahrlich kitschig, aber wunderschön. Besser hätte diese Reise nicht enden können.

TUI Marathon 2013 31TUI Marathon 2013 25TUI Marathon 2013 33TUI Marathon 2013 24TUI Marathon 2013 35TUI Marathon 2013 34TUI Marathon 2013 48© Flo Albert/TUI
TUI Marathon 2013 32 TUI Marathon 2013 38© Flo Albert/TUI
TUI Marathon 2013 10

Vor dem TUI Marathon assoziierte ich Wettkämpfe immer etwas negativ (Konkurrenzkampf, usw.), heute weiß ich aber, dass sie unglaublich Spaß machen, einen voller Stolz erfüllen, Emotionen verrücktspielen lassen und Menschen miteinander verbinden (und obwohl ich videoscheu bin, habe ich mich getraut für das TUI Video ein paar Worte zum Marathon zu sagen). Die Zeit in Mallorca war einfach wunderschön und unvergesslich. Fabian schrieb in seinem Beitrag treffend „Ich glaub, wenn man einmal einen solchen Wettkampf miteinander bestritten hat, scheint einem das auf ewig zu verbinden. Klingt vielleicht kitschig, ist aber so.“ Auch Nadine und Thomas schrieben tolle Berichte über unsere Reise, ein beeindruckendes Video der Strecke findet ihr bei AEROCAM PRODUCTIONS.

Heute haben Hannah und Katii übrigens den Viertelmarathon gemeistert und ich kann es kaum erwarten ihre Berichte zu lesen und noch ein weiteres Mal in Erinnerungen zu schwelgen. Die Strecke war definitiv eine Herausforderung, aber die Menschen und all die vielen Eindrücke machten dieses Erlebnis zu einem der besten meines Lebens.

Wie habt ihr euch nach eurem allerersten Laufevent gefühlt? Wart ihr schon einmal auf Mallorca? Welche Orte fandet ihr besonders schön?
Transparenz/Disclosure | COOPERATION
Ich durfte dank TUI Österreich am Viertelmarathon teilnehmen, auch die Reise- und Hotelkosten wurden übernommen.

13 Comments

  1. Antworten

    Barbara

    19. Oktober 2014

    Du kannst echt Stolz auf dich sein das gemeistert zu haben!

  2. Antworten

    Carina

    20. Oktober 2014

    Tolle Eindrücke und wahnsinnig schöne Bilder 🙂 Du kannst wirklich sehr stolz auf dich sein!! 🙂
    Liebe Grüße
    Carina von http://www.golden-avenue.blogspot.com

  3. Antworten

    Barbara

    20. Oktober 2014

    Großartig! Gratuliere!
    Ich glaube, so eine Herausforderung hätte ich auch mal gerne, ein Viertelmarathon erscheint mir in gemütlichem Tempo eventuell noch machbar.
    Schön, wie du über das Gemeinschaftsgefühl schreibst!
    Freu mich schon auf Hannahs und Katiis Berichte von heuer 🙂

  4. Antworten

    ulli ks

    20. Oktober 2014

    Liebe Mirela!

    Dein Bericht reißt mich total mit und ich kann mich richtig in eure fantastische Stimmung einfühlen.
    Durch die wunderschönen Fotos machen mich richtig neugierig auf Mallorca…

    Lieben Gruß,
    ulli ks

  5. Antworten

    Katta

    22. Oktober 2014

    Sehr schön, gefällt mir gut! =)

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

  6. Antworten

    Katii

    29. Oktober 2014

    Oooooh dein Beitrag ist ja soooo toll! Ich will auch wieder zurück ins Warme – freu mich schon so drauf, wenn ich endlich meine beiden letzten TUI-Marathon-Beiträge posten kann – und vorallem die Fotos von Mallorca wieder habe (und natürlich wenn mein Laptop wieder funktioniert) 😀
    Kannst total stolz auf dich sein – deine Viertelmarathon-Zeit ist der Hammer 😉

    Alles Liebe, Katii

  7. Antworten

    j.

    3. November 2014

    Schade und traurig dass man einfach keine Antwort auf seine fragen bzgl des Marathons bei fb oder instagram bekommt…
    vielleicht hier

    • Antworten

      Mirela

      3. November 2014

      Wo hattest du denn gefragt? Ich habe dich sicherlich nicht mit Absicht ignoriert, sondern es vermutlich nur überlesen. Tut mir Leid!

      • Antworten

        j.

        15. November 2014

        Zum fb hast du eine Privatnachricht erhalten+ auch „gesehen“ denn das seh ich ja, bei instagram bin ich ein treuer Leser und frage viel- keine Antwort :((
        Zu dem Marathon möchte ich wirklich gern und wüsste gern einiges wie – Kann jeder daran teilnehmen oder nur Blogger, welcher Anbieter macht es dieses Jahr, TUI ja leider nicht mehr, bin ich an ein Hotel gebunden oder kann ich eins frei wählen ..

        • Antworten

          Mirela

          15. November 2014

          Ich werde auf FB noch mal meine Nachrichten durchsehen, da geht wie auf Instagram leider oft was unter.

          Prinzipiell kann da natürlich jeder teilnehmen, ich war allerdings als Bloggerin dort und musste mich um gar nichts kümmern, weil es eine Pressereise war, die von TUI übernommen wurde. Wenn man dort einfach so teilnimmt, muss man sich denke ich einfach beim Marathon anmelden und kann alles sonst privat buchen, wie bei jedem normalen Urlaub auch 🙂 Wer der Hauptsponsor im nächsten Jahr sein wird, weiß ich leider nicht, aber da gibt’s sicher bald Infos dazu.

  8. Antworten

    lena

    10. Juni 2015

    deine Bilder von deinem Mallorca-Urlaub sind echt toll! ich mache gerade Urlaub in Meran und genieße die freie Zeit sehr .. liebe Grüße

  9. Antworten

    Summer

    16. September 2015

    Habe ich jetzt erst gesehen, dass der Schlußbericht online ist.
    Vielen Dank und liebe Grüße
    Summer

  10. Antworten

    Jean

    23. Januar 2016

    Hallo Mirela,
    Das ist ein wirklich ausführlicher Bericht, ich habe davor noch nie etwas vom TUI Marathon gehört, finde das aber ein super spannendes Event, weil es das Reisen und das Laufen kombiniert! 🙂
    Liebe Grüße, Jean
    http://jean-abovetheclouds.com

LEAVE A COMMENT

RELATED POST