coral and mauve

Dole Energy Day in Hamburg – Gesunde Ernährung, Bewegung und Herzensangelegenheiten

25. April 2015 11 Comments

Dole My Energy 1

Anfang dieser Woche verließ ich Wien für ein paar sonnige Stunden in Hamburg um neue Inputs über Ernährung und Bewegung zu hören. Gemeinsam mit acht anderen Bloggerinnen und Dole verbrachte ich einen interessanten Nachmittag im 13. Stock des Alstertowers unter dem Motto „My Energy“. Ich war ein wenig überrascht über die Einladung zum Energy Day, danach aber glücklich und unheimlich motiviert. Es tat so gut Zeit mit Menschen zu verbringen, die für dieses Thema brennen und mit denen man problemlos tagelang darüber reden könnte. Doch alles der Reihe nach.

Dole My Energy 5Dole My Energy 12Dole My Energy 18

Ich wusste bis vor wenigen Tagen nicht, dass Dole so intensiv im Bereich Ernährungsforschung arbeitet und an der Ostküste Amerikas am North Carolina Research Campus tätig ist. Umso mehr freute ich mich, dass Nick Gillitt (Leiter des Dole Nutrition Institutes) auch in Hamburg war und uns über aktuelle Forschungsfelder aufklärte, aber auch erzählte wie er und sein Team versuchen zu erklären wie sich gesunde Ernährung auf den Alterungsprozess – Stichwort Antioxidantien, sekundäre Pflanzenstoffe und Superfoods, ihr wisst schon – auswirken. Da ich mich schon eine Weile mit der Thematik befasse, fand ich den Vortrag sehr spannend und hätte ihm zu gerne noch länger zugehört.

Vieles war natürlich sehr wissenschaftlich und nur schwer in wenigen Worten auf den Punkt zu bringen, aber hier dennoch vier Facts:

  • Die Vitamine A, D, E und K sind fettlöslich, bei Smoothies empfiehlt sich ein kleiner Tropfen pflanzliches Öl oder Zutaten wie Avocado oder Kokos
  • Grüne Smoothies lieben Hochleistungsmixer, denn nur so werden die Zellmembrane aufgerissen und die Vitalstoffe besonders gut verfügbar gemacht
  • Chiasamen sollten vor dem Verzehr gemahlen oder über mehrere Stunden eingeweicht werden, nur so kann der Körper die Omega 3 Fettsäuren verwerten (ALA wird zu DHA und EPA umgewandelt)
  • In Obstschalen (ja auch Bananen, aber da traue ich mich nicht ganz drüber) stecken besonders viele Antioxidantien (Polyphenole), deshalb ruhig mal eine ganze unbehandelte Kiwi oder Zitrone in den Smoothie geben

Dole My Energy 1129_Dole Energy-Day 201538_Dole Energy-Day 201527_Dole Energy-Day 2015

Ebenfalls vor Ort war der Energieexperte Ulrich Bauhofer, der uns den Energycode etwas näher brachte und mit dem wir gemeinsam Stück für Stück die einzelnen Bestandteile diskutierten. Eine ausgewogene Ernährung deren Basis frisches Obst und Gemüse ist, regelmäßige Bewegung und eine Herzensangelegenheit, die uns erfüllt. Klingt einfach und schlüssig, aber im Alltag setzen wir diese simple „Formel“ nicht immer ganz um. Er empfahl uns unseren Energiespeicher mit unserem Bankkonto zu vergleichen, daher einfach mal öfter darauf zu hören und sich nicht regelmäßig zu überlasten (nicht mehr nehmen als an Energie zur Verfüung steht), zu viel zu trainieren oder wochenlang zu wenig zu schlafen. Phasenweise kann das durchaus gut gehen, aber auf Dauer werden wir krank, fühlen uns lustlos, müde und haben keine Energie. Ich muss mich in der Hinsicht öfter selber an der Nase packen und einen Gang zurückschalten, da ich die Angewohnheit habe zu viele Dinge gleichzeitig machen zu wollen, doch irgendwann streikt der Körper. Wenn dank Stress dann auch der Sport auf der Strecke bleibt und die Ernährung sehr einseitig und nährstoffarm wird, schlägt mir das sehr schnell aufs Gemüt.

Wenn ich allerdings morgens kurz Zeit für ein Workout habe, ausschlafen kann, viel Zeit mit Freunden und dem Bloggen verbringe und dazu auch noch die Sonne scheint, bin ich glücklich. Da wären wir auch bei meiner Herzensangelegenheit, das ist ohne lange nachdenken zu müssen dieser Blog hier. Vielleicht könnt ihr euch noch an den letzten Monatsrückblick erinnern, da schrieb ich folgendes: „Denn ich habe gerade in den letzten Wochen gemerkt, wie sehr ich aufgehe, wenn ich Zeit für meinen Blog habe, Texte schreibe, Fotos mache oder mit anderen darüber rede…seitdem bin ich voller Tatendrang und neuer Energie.“ und diese Worte passen wie die Faust aufs Auge zum Energycode. Kein Wunder, dass ich auf die Frage von Dr. Bauhofer, wie wir uns fühlen mit einer 8/10 antwortete. Es ist zwar noch ein wenig Luft nach oben, weil ich derzeit wieder viel um die Ohren habe, aber ich habe mich selten besser gefühlt.

47_Dole Energy-Day 201552_Dole Energy-Day 2015Dole My Energy 14Dole My Energy 745_Dole Energy-Day 2015

Neben den spannenden Vorträgen zauberte Patrick Gebhardt, Inhaber und Küchenchef des Hamburger Restaurants Fillet of Soul, ein köstliches Mittagessen. Der Salat blieb mir besonders in Erinnerung, vor allem da ich wie kürzlich erwähnt gerade eine Rote Rüben-Phase habe und das Wurzelgemüse in Kombination mit Erdbeeren einfach traumhaft schmeckt. Das Menü passte natürlich ganz wunderbar zur Ernährungsphilosophie von der Nick überzeugt ist, es stand viel Gemüse am Plan, ergänzt durch ein wenig Fisch und Milchprodukte. Ein Salat aus Brunnenkresse, Babyspinat und Rucola mit Cottage Cheese, Roten Rüben und Erdbeeren, als Hauptgang gab es Lengfisch auf Basilikumkarotten, Spinat und Granatapfelkerne und zum Abschluss eine Passionsfrucht-Joghurt-Mousse mit Ananas und Minze. Genau das fand ich an dem Tag so angenehm, man ging entspannt, aber vernünftig an das Thema Ernährung heran und hob nicht einmal einen Moment lang den Zeigefinger. Es wurden verschiedene Ernährungsformen angesprochen, aber jeder soll einen eigenen Mittelweg finden und was für alle ideal ist, ist eben eine Basis aus nährstoffreichem Gemüse und Obst. Egal ob Vegan, Paleo oder auch Low Carb. Ich persönlich habe über die letzten Wochen hinweg herausgefunden, dass ich mit der sogenannten „Plant Based Diet“ sehr gut zurechtkomme und auch mein Körper gut darauf reagiert, trotzdem esse ich in Maßen auch tierisches Eiweiß und manchmal auch Fisch und Fleisch.

70_Dole Energy-Day 2015Dole My Energy 17Dole My Energy 4Dole My Energy 389_Dole Energy-Day 2015Dole My Energy 2

Den letzten Vortrag des Nachmittags hielt die Dole Ernährungsexpertin Jenn LaVardera aus Californien, die ein wenig über Sport und Bewegung sprach. Sie erzählte von den positiven Auswirkungen von Krafttraining, das allerdings nicht unbedingt mit Gewichten ausgeführt werden muss, damit ist jegliche Kräftigung der Muskeln wie zum Beispiel auch durch Übungen mit dem eigenen Körpergewicht (wie Freeletics oder Pilates) gemeint. Wichtig ist es allerdings trotzdem regelmäßig kurze Ausdauereinheiten einzubauen, diese sollten von der Intensität immer wieder variieren. Ideal wären 30 Minuten Bewegung am Tag, das muss allerdings nicht immer ein schweißtreibendes HIIT-Workout sein, es reicht auch schon ein flotter Spaziergang. Und die Beweglichkeit sollte nicht vernachlässigt werden, dafür reichen auch schon 10 Minuten morgendliches Yoga.

Dole My Energy 9Dole My Energy 8Dole My Energy 10118_Dole Energy-Day 2015114_Dole Energy-Day 2015117_Dole Energy-Day 2015

In den wenigen Stunden über den Dächern Hamburgs habe ich viele Interessante Meinungen zu Ernährung und Sport gehört und bin fast eine Woche später noch immer unglaublich motiviert (ok, heute gab es einen Burger, ab und zu ist das bekanntlich kein Problem). Das lag aber sicherlich auch an Bloggerkolleginnen wie Hannah, Klara, Jenny, Kate oder Veronika, die sehr inspirierende Persönlichkeiten sind. Der Tag regte mich noch mehr zum Nachdenken an und zeigte mir, wie wichtig es ist auf den Körper und auch das Bauchgefühl zu hören, um glücklich und voller Energie zu sein. Ich hätte zu gerne noch mehr Zeit mit den Experten verbracht, werde mich aber jetzt ein wenig zurücklehnen und in einem meiner neuen Kochbücher stöbern, denn auch da sind Gemüse, Obst und Antioxidantien ein zentrales Thema.

Wie wichtig ist euch das Verhältnis zwischen gesunder Ernährung, Bewegung und Herzensangelengenheiten? Habt ihr euch schon Gedanken darüber gemacht?
Transparenz/Disclosure | ADVERTORIAL
Fotos Nr. 6, 7, 8, 9, 10, 13, 14, 18, 23, 24 und 25: Copyright Dole

11 Comments

  1. Antworten

    Julia Knight

    26. April 2015

    Oh dein Eventbericht klingt fantastisch – da scheint sich das Dole-Team wirklich bemüht zu haben =)
    Ich versuche in letzter Zeit auch meine Ernährung zu verbessern, mehr Sport einzubauen. Über die Herzensangelegenheit habe ich mir allerdings bisher noch keine rechten Gedanken gemacht, wobei, im Moment mache ich die Maske bei einem kleineem Studentenfilm, vielleicht geht das ja als momentane Herzensangelegenheit durch =)

    Liebe Grüße und danke für das tolle und zum Nachdenken anregende Posting,
    Julia

    • Antworten

      Mirela

      27. April 2015

      Liebe Julia, es freut mich, dass ich dich ein wenig zum Nachdenken gebracht habe. Das klingt durchaus so, als könnte es deine Herzensangelegenheit werden! Ich wünsch dir noch ganz viel Spaß dabei 🙂

  2. Antworten

    Barbara

    26. April 2015

    Die Fotos sehen so schön aus, ich bin begeistert! Und man merkt richtig, wie gut es dir gefallen hat, der Beitrag liest sich unheimlich schön. Danke für die Info, dass man Chiasamen länger einweichen sollte. Und was ich auch versuchen werde, ist, ein bisschen mehr zu schlafen.

    • Antworten

      Mirela

      27. April 2015

      Mehr schlafen macht definitiv viel aus! Ich bin zwar jemand, der meistens gegen 7 Uhr schon automatisch wach ist (vor der Zeitumstellung, sogar um 6 Uhr, meine innere Uhr ist seit Monaten echt arg), aber trotzdem bin ich fit und putzmunter. In stressigen Phasen kann ich es mir aber auch noch nicht ganz angewöhnen. Solange das nicht zur Gewohnheit wird, ist das aber sicher halb so schlimm.

      Und danke wegen der Foto, das freut mich!

  3. Antworten

    Julia

    26. April 2015

    Ein toller Eventbericht und sehr gut geschrieben! Die Tipps bezüglich der Smoothies merke ich mir auf jeden Fall, vielleicht probiere ich das mit der ganzen Zitrone ja tatsächlich mal aus. Ich finde es übrigens immer wieder bewundernswert, wie toll deine Fotos sind! Da habe ich noch einiges zu lernen 🙂

    • Antworten

      Mirela

      27. April 2015

      Danke, das ist sehr lieb! Ich habe gestern dank der Kategorien hier einige alte Beiträge angeschaut und musste (nicht nur) wegen der Fotos den Kopf schüttelt. Lustig, dass ich die damaligen Fotos mal gut fand 😀 So entwickelt man sich weiter!

      Probier das auf jeden Fall! Ich war auch mal bei einem Smoothieworkshop in einem Crossfit-Studio und da wurde auch eine ganze Zitrone verwendet.

  4. Antworten

    Alnis

    26. April 2015

    Tolles Event, ein schöner und interessanter Beitrag, es war für mich einiges dabei, was ich auf jeden Fall probieren möchte!
    Viele liebe Grüße
    Alnis
    http://alnisfecherblog.com

  5. Antworten

    Klara

    26. April 2015

    War echt cool mit dir Mirela! Und deine Fotos sind ja der Wahnsinn! Da kann ich in Sachen Fotografie noch viel lernen haha 😀 Liebe Grüße aus Graz xx Klara

    • Antworten

      Mirela

      27. April 2015

      Danke Klara! Na wenn du mal wieder nach Wien kommst, können wir ja gemeinsam üben 🙂

  6. Antworten

    Tina

    27. April 2015

    Sehr interessanter Beitrag! Gerade jetzt interessiert mich dieses Thema mehr denn je und passt perfekt zu meiner persönlichen 10 Weeks Body & Blogging Challenge, die ich gerade erst auf meinem Blog bekannt gegeben habe.

    Danke für die Tipps!

    LG, Tina

  7. Antworten

    Jenny

    27. April 2015

    Da muss ich Klara Recht geben, tolle Bilder!
    Vielleicht sollten wir mal zu zweit einen Foto-Workshop bei dir buchen 😉
    Lg Jenny

LEAVE A COMMENT

RELATED POST