Warning: include_once(/home/kj307hob/www/home/wp-content/plugins/wp-super-cache/wp-cache-phase1.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w0180c79/coralandmauveBlog/www/home/wp-content/advanced-cache.php on line 20

Warning: include_once(): Failed opening '/home/kj307hob/www/home/wp-content/plugins/wp-super-cache/wp-cache-phase1.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w0180c79/coralandmauveBlog/www/home/wp-content/advanced-cache.php on line 20
Glitter Topper Astor Play The Graffiti & Essie As Gold As It Gets

{Glitter Topper} Astor Play The Graffiti & Essie As Gold As It Gets

Date
Jan, 21, 2014

Astor Play The Graffiti & Essie As Gold As It Gets

Das ich Nagellacke liebe ist kein großes Geheimnis, sie sind ein tolles Accessoire und passen zu jeder Stimmung und Gelegenheit. Je nach Lust und Laune greife ich mal zu Nudetönen, knalligem Koralle, sommerlichem Türkis oder Pink oder auch zu auffälligen Glitzerlacken. Wenn ich schlichte Farben mit Cremefinish trage und etwas Abwechslung möchte, greife ich sehr gerne zu Glitzer Topcoats, denn mit nur einer Schicht bekommt man einen komplett neuen Look, ohne viel Zeit für eine Maniküre zu verlieren. Dieser Vielfältigkeit wegen, nimmt die Anzahl an Toppern  in meiner Sammlung stetig zu und ich habe mir nun vorgenommen, die noch erhältlichen Lacke endlich auf dem Blog vorzustellen. Warum? Sie wurden von mir in der Vergangenheit nur sehr stiefmütterlich behandelt (der letzte vorgestellte Topper, an den ich mich bewusst erinnern kann, ist Confetti Kisses von vor zwei Jahren!), völlig unbegründet eigentlich, da sie tolle Allrounder sind und jedem Lack das gewisse Etwas verleihen. Den Anfang mache ich heute mit zwei Lacken von Essie und Astor.

Essie hat mittlerweile acht Luxeffects Nagellacke (so bezeichnen sie ihre Topper Lacke) im Sortiment, wovon Pure Pearlfection, As Gold As It Gets, Set In Stones und A Cut Above nun auch seit wenigen Monaten bei uns erhältlich sind. Meine Version des goldenen Essie Glitzer Topcoats habe ich vor einiger Zeit in den USA bestellt, bis auf den schmalen Pinsel und den etwas günstigeren Preis, unterscheidet er sich aber nicht von dem hier erhältlichen As Gold As It Gets (9,95 Euro, bei Müller und in Deutschland günstiger). Der Topper enthält viele feine goldene Flakies und verleiht dadurch fast jedem Farblack eine gewisse Eleganz, am liebsten trage ich ihn aber mit rauchigen Grau- und Lilatönen. Kombiniert habe ich ihn diesmal mit Smokin‘ Hot (9,95 Euro), der übrigens einer meiner allerersten Lacke von Essie war. Leider habe ich ihn nur in der US-Version und lackiere ihn wegen der leicht wässrigen Textur und des dünnen Pinsels nicht ganz so gerne (ich mag die neue, hier erhältliche Formel so viel lieber), dabei ist die Farbe wirklich wunderschön! Ein dunkles, rauchiges Lila mit Graustich, man könnte ihn eigentlich auch als dunkles Mauve beschreiben. Mit einer Schicht As Gold As It Gets wirkt Smokin‘ Hot etwas lebendiger und fröhlicher, eine tolle Kombination, die ich sehr gerne trage!

Astor Play The Graffiti & Essie As Gold As It GetsAstor Play The Graffiti & Essie As Gold As It Gets

Astor lancierte kürzlich eine neue Kollektion mit dem Namen Studio Black & White und einer der Lacke sprang mir besonders ins Auge, sodass ich ihn unbedingt gleich ausprobieren wollte. Play The Graffiti* (3,79 Euro) ist ein Effektlack, den es so in der Art nur selten in der Drogerie gibt. L’Oréal Paris hat zwar einen Confetti Topper, jedoch sehen sie nur auf den ersten Blick gleich aus. Viel mehr Ähnlichkeit hat er allerdings zu Connect The Dots von Lynnderella und Glitz ’n Pieces von China Glaze, die nur umständig oder im Falle des Lynnderellas fast gar nicht zu bekommen sind. Er enthält weißen und schwarzen Glitter (matt!) in den unterschiedlichsten Größen und Formen, von feinen kleinen Pünktchen bis zu schwarzen Stäbchen. Anstatt ihn auf einem weißen Lack aufzutragen, entschied ich mich dazu Bobbing For Baubles* (9,95 Euro) von Essie rauszukramen, da ich ihn viel zu selten trage, gerade aber in Kombination mit Toppern sehr mag. Qualitativ ist er wirklich hervorragend, das dunkle Graublau ist satt und deckt bereits mit einer Schicht komplett. Zusammen mit Play The Graffiti wird er zu einem richtigen Hingucker, wie eine funkelnde Galaxie.

Astor Play The Graffiti & Essie As Gold As It GetsAstor Play The Graffiti & Essie As Gold As It GetsAstor Play The Graffiti & Essie As Gold As It Gets

Welche Topper gefallen euch am besten? Mögt ihr solche Looks oder gefallen euch simple Cremelacke am besten?


Disclosure|Transparenz

18. Januar 2014

26 Comments

  1. Antworten

    Natalie

    21. Januar 2014

    Ich liebe Glitzertopper. As gold as it gets gefällt mir von den beiden am besten, der ist wirklich wunderschön!

  2. Antworten

    My-Beautynails

    21. Januar 2014

    Smokin Hot ist toll! Den habe ich mir im letzten Sommer irgendwann gekauft und mag ihn total gerne!
    Zusammen mit as gold as it gets kommt er ja toll rüber, allerdings hab ich den Top Coat leider nicht :/ Spare auch eigentlich im Moment und will keinen Lack kaufen, vor allem nicht so teuren….. 😀

  3. Antworten

    Anela

    21. Januar 2014

    Anfangs dachte ich immer, As Gold As It Gets sei gar nicht so besonders, aber nun hab ich ihn und finde ihn doch ausgesprochen hübsch 🙂

  4. Antworten

    miss_jenny_g

    21. Januar 2014

    den goldenen hatte ich auch schon öfters in der Hand.. dafür hab ich a cute above endlich bekommen 😉

  5. Antworten

    Georgina

    22. Januar 2014

    ich mag Topper eigentlich gar nicht, hab nur den Schneeflocken-Lack aus der HappyHolidays-LE von essence vergangenens Jahr und den trag ich eigentlich lieber pur. Das geht so schön schnell, der ist dann Unterlack, Lack und Überlack in einem und trocknet ja auch schneller.

  6. Antworten

    Adriana

    22. Januar 2014

    Ich liebe diese ganzen Topper, ich finde manche lassen sich nur so schwer entfernen. Und da verliere ich als die Geduld. Deswegen mache ich mir selten Glitzer oder sonst was drauf.

    LG Adriana

  7. Antworten

    Lilafee

    22. Januar 2014

    Deine Kombinationen gefallen mir sehr gut. Den as gold as it gets besitze ich noch nicht. Vielleicht bestelle ich ihn mir beim nächsten Mal aus den USA mit.
    Den Astor habe ich schon viel zu lange nicht mehr benutzt, dabei ist er so schön. Ich glaube das wird meine Wochenend-Maniküre 🙂

  8. Antworten

    Aglaya

    22. Januar 2014

    Ich trage eigentlich nie „nur“ einen Cremelack, das wird mir schnell zu langweilig. Glittertopper, Stamping, Tape Mani, irgendwas kommt immer drüber 🙂

  9. Antworten

    Lolo

    22. Januar 2014

    ich finde es total interessant mit verschiedenen designs, toppern, finishes und was es noch alles gibt rumzuspielen 🙂 die zwete Kombi gefällt mir besonders gut! Aber manchmal habe ich auch das Bedürfnis einfach nur eine Farbe ohne pipapo zu tragen

    xx Lolo

  10. Antworten

    morganleflay

    22. Januar 2014

    Total hübsche Kombination! Ich bin ja absoluter Fan solcher Topper 🙂

  11. Antworten

    Anonymous

    22. Januar 2014

    Der Astor Topper ist wunderschön! Leider habe ich ihn bei uns im Dm noch nicht gefunden 🙁

  12. Antworten

    Geri

    22. Januar 2014

    Ich mag Glitzertopper auf den Nägeln sehr gerne. Das Abmachen finde ich dagegen furchtbar.
    Mir gefällt eher der Goldtopper, weil mir das schwarz-weiß gespränkel irgendwie nicht zusagt.

  13. Antworten

    Anonymous

    22. Januar 2014

    Wie schoen, dass Du wieder mehr Zeit fuer Beitraege findest! Ich finde Deinen Blog toll und freue mich, wenn es wieder mehr zu lesen gibt! 🙂

    Claudia

  14. Antworten

    Steffi

    22. Januar 2014

    Astors Play the Graffitti ist so toll. Selbst bei mir, wo eigentlich selten mal eine LE nach ein paar Tagen komplett abgegrast ist, ist der nicht mehr zu bekommen. :/

  15. Antworten

    Marie-Theres

    22. Januar 2014

    Ich besitze nur wenige Topper, unter anderem a cut above (heißt er so…?) von Essie.
    Leider ist das Entfernen immer so mühselig… -.-
    Liebe Grüße,
    Marie <3

  16. Antworten

    Mellatonin

    22. Januar 2014

    Ich mag Topper sehr gerne. Wenn mein Lack nicht eh schon glitzer, lackiere ich meistens noch einen Topper drüber oder zumindest an einem Nagel 🙂
    As Gold As it Gets gefällt mir richtig gut, den werde ich mir auch noch irgendwann holen 🙂 Der Topper von Astor ist super!

  17. Antworten

    Jen

    22. Januar 2014

    Ohhhh beides total hübsch. Mein liebster Lack ist von Butter London „Tart With A Heart“ <3

  18. Antworten

    Melanie S

    22. Januar 2014

    Als ich heute im Müller war (bei mir in der Nähe gibt es keinen normal großen, da ist das eine Besonderheit) hab ich den As Gold As It Gets gefunden – und konnte trotz des höheren Preises von 10 Euro nicht dran vorbei gehen. Bin jetzt also auch glückliche Besitzerin und bin schon ganz gespannt auf den Lack 😀

    Liebe Grüße,
    Melli

  19. Antworten

    Beauty-Redakteurin

    22. Januar 2014

    Beides sehr schöne Kombinationen! Ich muss auch mal wieder mehr Topper lackieren!

  20. Antworten

    Beauty Mango

    23. Januar 2014

    woaa As Gold As It Gets ist ja total schön!

  21. Antworten

    Annette

    23. Januar 2014

    ich mag das sehr, aber nur auf einem Nagel, sonst wird mir sowas schnell zu viel. Außer bei diesen Schwarz weiß Konfetti Toppern, da können es auch mal alle nägel sein. Am liebsten dann mit einem altrosa lack.

    LG
    annette

  22. Antworten

    Ruth

    24. Januar 2014

    Gestern von maybelline street artist entdeckt. Auch nicht schlecht von Astor hab ich leider weit und breit nichts gesehen. Aber macht nix bin glücklich, hab echt schon lange nach so einem Topper gesucht.

  23. Antworten

    Mirela

    25. Januar 2014

    @Adriana Das kenne ich, deswegen benutze ich dann immer diese Nagellackentferner-Töpfchen, oder gleich einen Peel-Off-Basecoat 🙂

  24. Antworten

    Mirela

    25. Januar 2014

    @Anonym Danke, das freut mich! 🙂

  25. Antworten

    Mirela

    25. Januar 2014

    @Jen Den mag ich auch so gern und du bist schuld! 😉

  26. Antworten

    shopperellagoesshopping

    16. März 2014

    Smokin hot + gold as it gets sind ja auch hammergeile Kombi, super schön!

Leave a comment

Related Posts