coral and mauve

Herbstdüfte

Vor einigen Jahren blieb ich nur einem einzigen Parfum treu (Flowerbomb von Viktor&Rolf), mittlerweile habe ich aber Gefallen daran gefunden viele, ganz unterschiedliche Düfte in meiner Sammlung zu haben. Im Spätsommer fange ich meistens langsam an fast alle frischen und blumigen Düfte in meine Kommode zu räumen, um Platz für süße und warme Kompositionen zu machen. Natürlich habe ich auch den ein oder anderen Liebling, den ich ganz unabhängig von der Jahreszeit trage (Rosendüfte!), aber es hat sich doch eine starke Tendenz bei mir entwickelt. Weil die Welt der Parfums hier auf dem Blog doch nur selten Erwähnung findet, mein Beitrag zu einigen Frühlingsdüften damals aber sehr gut bei euch ankam, dachte ich, dass es wieder Zeit wäre tolle Herbstdüfte aus meiner Sammlung zu zeigen. Zudem wurden im August und September sehr viele neue Düfte lanciert, die ich glücklicherweise testen durfte und euch nun auch vorstellen möchte. Nicht unerwähnt bleiben sollte, dass ein kleiner Teller Kaffeebohnen und ein ordentlicher Luftzug meine besten Freund beim Schreiben dieses Beitrages waren, sonst wäre ich vor lauter unterschiedlichen Duftnoten vollkommen verwirrt gewesen und hätte sicherlich schlimme Kopfschmerzen bekommen. Mein Zimmer wird sicher noch einige Tage nach Parfümerie duften.

Herbstdüfte DKNY MYNY Fossil 1954 Gucci Premiere Kenzo Jeu dAmour

Sanft und wohlig warm

KENZO Jeu d’Amour* (ab ca. 56 Euro bei Douglas** oder Marionnaud)
Dieser eigentlich ziemlich neue Duft, befindet sich schon seit Ende Mai in meiner Sammlung, doch wegen der Sperrfrist durfte ich nicht viel früher darüber schreiben. Zumindest konnte ich mir nun einige Monate ein Bild davon machen, denn anfangs war ich etwas unschlüssig. Die fruchtigen Noten sind deutlich spürbar, doch die Tuberose ist sehr stark und lässt den Duft sehr blumig und frühlingshaft wirken. Die Basisnoten verleihen Jeu d’Amour aber doch eine holzige und warme Note, wodurch er zum idealen Herbstduft wird. Sehr schön für den Alltag, sanft und zart.

Kopfnoten: Rote Mandarine, Granatapfel, Tee | Herznoten: Tuberose, Freesie | Basisnoten: Moschus, Sandelholz

 

FOSSIL 1954 for Women* (59 Euro bei Fossil**)
Der erste Duft aus dem Hause Fossil ist noch gar nicht lange auf dem Markt, ich bekam ihn beim Opening des Flagship-Stores in Frankfurt und war sehr überrascht, denn ich mochte ihn auf Anhieb! Zunächst duftet er herrlich nach Grapefruit und Mandarine, mit einem leicht scharfen Ingwer-Akkord, danach kommen frische Duftnoten dazu, die perfekt mit den sanften und warmen Basisnoten harmonieren. Ich weiß nicht, was es ist, aber ich finde den Duft wunderbar, nur leider kann ich diese Komposition nur schwer in Worte fassen. Unbedingt daran schnuppern, wenn ihr die Gelegenheit dazu habt und eher frische statt süße Düfte mögt.

Kopfnoten: Grapefruit, Rosa Pfeffer, Ingwer, Mandarinenblüten | Herznoten: Rosenblätter, Fressie, Wacholderbeere | Basisnoten: Zeder, Weiße Ambra, Sandelholz, Bambus

 

DKNY MYNY* (ab ca. 42 Euro bei Douglas**)
Der Flakon ist doch zauberhaft! Als ich den neuen Duft zum ersten Mal sah, erwartete ich etwas ganz anderes (er ist auch nicht mit anderen DKNY Düften zu vergleichen), ich dachte nicht, dass MYNY so erdig und herb ist. Die fruchtig-spritzige Kopfnote spüre ich nur einen Bruchteil einer Sekunde, bevor Patschuli die Komposition dominiert. Ich habe schon so viele begeisterte Meinungen gelesen, bin selber aber zwiegespalten. Fruchtig, blumig, warm, erdig…der Duft entwickelt sich leider eher unharmonisch an mir. Schade, denn ich finde die Kampagne mit Rita Ora und die Geschichte zum Duft ziemlich gut.

Kopfnoten: Himbeere, Rosa Pfeffer, Galbanharz | Herznoten: Ägyptischer Jasmin, Freesie, Iriswurzel | Basisnoten: Patschuli, Vanille, Moschus, Ambergris

 

GUCCI Première Eau de Toilette* (ab ca. 60 Euro bei Douglas**)
Die Zitrusnoten desneuen Eau de Toilette von Première sind zu Beginn sehr dominant und weichen etwas später harmonischen, floralen Akkorden, wobei die Rose sehr dezent ist. Warme Untertöne bekommt der Duft dank Hölzern, durch das Leder wirkt er stark und besonders. Leider verfliegt er relativ schnell, sonst wäre er ein schöner, herbstlicher Alltagsduft.

Kopfnoten: Bergamotte, Orangenblüten, Champagner | Herznoten: Bulgarische Rose, Freesie, Jasmin, Moschus | Basisnoten: Patschuli, Hölzer, Leder

Herbstdüfte Boss Ma Vie Pur Femme Marc Jacobs Daisy Dream Kenzo Flower In the Air Escada Joyful

Florale Noten

KENZO Flower in the Air Eau de Toilette* (ab ca. 48 Euro bei Douglas** oder Marionnaud)
Bei diesem neuen Duft von Kenzo kommt die Birne der Kopfnote sehr stark heraus, wird aber schnell von floralen Duftnoten abgelöst. Ich kenne das Eau de Parfum nicht, aber diese Version ist sehr leicht, pudrig und blumig, mir persönlich sogar zu sehr. Wenn ich an dem Duft schnuppere erkenne ich mich einfach nicht wieder. Schade, denn der Flakon mit der Mohnblume gefällt mir zu gut!

Kopfnoten: Pink Grapefruit, Birne | Herznoten: Rose, Freesie | Basisnoten: Weißer Moschus

 

BOSS Ma Vie Pour Femme* (ab ca. 50 Euro bei Douglas**)
Jour Pour Femme gefiel mir persönlich leider nicht so gut, umso überraschter war ich aber von dem neuen Boss Duft im roséfarbenen Flakon. Das erste woran mich Ma Vie erinnerte war eine fruchtige Grapefruit (oh und ich liebe Grapefruit) obwohl keine Zitrusnoten enthalten sind, nach und nach wird der fruchtig-florale Duft aber pudriger. Sehr lieblich und feminin, ein schöner Alltagsduft.

Kopfnoten: Kaktusblüte | Herznoten: Rosa Freesie, Jasmin, Rose | Basisnoten: Zeder, Hölzer

 

MARC JACOBS Daisy Dream* (ab ca. 45 Euro bei Douglas**)
Oh, ich freue mich immer wieder über neue Lancierungen aus dem Hause Marc Jacobs und auch bei Daisy Dream war meine Neugier groß. Der Flakon ist einfach wunderschön und lässt bereits erahnen, dass der darin enthaltene Duft verspielt und weiblich ist. Der fruchtige Auftakt ist vor allem durch Birnennoten geprägt und angenehm frisch, aber ungewohnt wenn man das klassische Daisy kennt. Ein leichter, angenehmer Spätsommerduft. Die Basis aus Kokos ist nach einer Weile allerdings sehr präsent, weshalb ich mir nicht ganz sicher bin, ob ich diese Kombination mag.

Für Fans von Marc Jacobs Daisy und Marc Jacobs Dot, aber fruchtiger und süßer.

Kopfnoten: Brombeere, Grapefruit, Birne | Herznoten: Glyzinie, Jasmin, Litschi | Basisnoten: Liriodendron, Moschus, Kokos


ESCADA Joyful* (ab ca. 50 Euro bei Douglas**)
Ich hatte schon einige Düfte aus dem Hause Escada, doch sie konnten mich nie überzeugen und wurden immer verschenkt. Das neue Joyful gefällt mir besser, die fruchtige Kopfnote wird vor allem durch Melonen geprägt, später machen sich vor allem Magnolien bemerkbar. Ein leichter fruchtig-frischer Alltagsduft, allerdings auch nicht besonders. Ich wünschte, man würde den Honig riechen, so hätte die Komposition das gewisse Etwas.

Kopfnoten: Schwarze Johannisbeere, Mandarine, Melone | Herznoten: Pfingstrose, Magnolie, Nektarine, Veilchenblätter | Basisnoten: Honig, Sandelholz, Moos

Herbstdüfte Chloe Roses de Chloe Roger Gallet Roses Blumarine Innamorate Lovely Rose Loccitane Roses et Reines

Wie ein Rosenmeer

CHLOÉ Roses de Chloé* (ab ca. 50 Euro bei Douglas**)
Roses de Chloé ist frisch, elegant und floral und passt zu jeder Jahres- und Tageszeit, einer meiner absoluten Lieblingsdüfte. Ein wunderschönes und unaufdringliches Rosenparfum, das sich heimlich in mein Herz geschlichen hat und trotz seiner Leichtigkeit, nie langweilig wird.

Für Fans des klassischen Chloé, die stärkere Rosenakkorde bevorzugen.

Kopfnoten: Bergamotte, Estragon, Litschi | Herznoten: Damaszenerrose, Magnolie, Zeder | Basisnoten: Weißer Moschus, Ambra

 

ROGER & GALLET Rose* (ab ca. 40 Euro, bei feelunique im Sale)
Ein sehr schlichter und leichter Rosenduft, der anfangs durch die Mandarine spritzig wirkt, später aber einen deutlich warmen Akzent bekommt. Ich mag ihn gerne, doch leider verfliegt er viel schneller als andere Roger & Gallet Düfte, als Bodyspray ist Rose aber ideal.

Für Fans von Issey Miyake L’Eau d’Issey Florale, aber leichter.

Kopfnoten: Rose, Mandarine | Herznoten: Pfingstrose, Rose, Weiße Blüten | Basisnoten: Ambra, Mandelmilch

 

BLUMARINE Innamorata Lovely Rose* (ab ca. 40 Euro bei Douglas** oder Bipa)
Eine ganz wunderbare Mischung aus Rose und fruchtig-frischen Duftnoten. Wem Chloé zu elegant ist, dem könnte das spritzige Innamorata Lovely Rose sehr gut gefallen. Ein wunderschöner und weiblicher Duft, frisch und blumig, ohne allerdings zu mädchenhaft zu sein.

Für Fans von DKNY Be Delicious Fresh Blossom, aber etwas rosiger.

Kopfnoten: Limette, Zitrone, Bergamotte, Himbeere, Grüner Apfel | Herznoten: Rose, Gardenie, Freesie | Basisnoten: Ambra, Moschus, Zeder

 

L’OCCITANE EN PROVENCE Roses et Reines* (45 Euro bei L’Occitane)
Ein nahezu reiner, sehr femininer Rosenduft mit vier wunderschönen Rosenarten, die sich perfekt ergänzen. Roses et Reines bleibt frisch und floral und ist nicht süßlich-warm. Ein tolle Komposition.

Für Fans von Chloé Roses de Chloé, aber frischer und weniger pudrig.

Kopfnoten: Bergamotte, Kassie | Herznoten: Bulgarische Rose, Rose aus Grasse, Türkische Rose, Marokkanische Rose, Brombeere, Himbeere | Basisnoten: Weiße Zeder, Heliotrop, Moschus

Herbstdüfte YSL Black Opium Lancome La Vie Est Belle LAbsolue Guerlain La Petite Robe Noir Lacoste Sensuelle

Für herbstliche Abende

YVES SAINT LAURENT Black Opium* (ab ca. 60 Euro)
Eine große Überraschung für mich. Das klassische Opium war nie mein Fall, aber der neue Duft der junge Frauen süchtig machen soll, gefiel mir auf Anhieb. Ein sehr starker und intensiver, aber auch warmer Duft mit fruchtigen Noten, der sich dank der enthaltenen Kaffeenoten nicht zu süß und schwer entfaltet. Der Flakon passt einfach perfekt zum Duft und ist definitiv ein Highlight auf meiner Kommode. Kleiner Sidefact: Ich bekomme Jungle von Emma Louise (der Song aus der Werbung) nicht mehr aus dem Kopf, ein richtiger Ohrwurm. Mit Eddie Campbell eine gelungene Werbekampagne.

Für Fans von Guerlain La Petite Robe Noir und Viktor&Rolf Flowerbomb, aber spritziger und weniger süß.

Kopfnoten: Rosa Pfeffer, Orangenblüten, Birne | Herznoten: Kaffee, Jasmin | Basisnoten: Vanille, Zeder, Patschuli

 

LANCÔME La Vie Est Belle L’Absolu* (ab ca. 60 Euro bei Douglas** oder Marionnaud)
Ich mag das klassische La Vie Est Belle gerne, auch wenn es sehr intensiv und süß ist, mit einem Sprühstoß ist es allerdings ein toller Abendduft. Als das neue L’Absolu vorgestellt wurde, war ich skeptisch. Eine noch intensivere Version von La Vie Est Belle? Mutig. Das neue L’Absolu ist zwar ebenfalls nur sparsam zu verwenden, allerdings wirkt es insgesamt weicher und erwachsener. Die cremige Pralinenote und auch die Tonkabohne kommen stark heraus, was dazu führt, dass der neue Duft nicht mehr so stark mit Zuckerwatte asoziiert wird.

Für Fans von Lancôme La Vie Est Belle EDP, aber weicher und erwachsener.

Kopfnoten: Schwarze Johannisbeere, Birne | Herznoten: Iris, Orangenblüten, Damaszenerrose, Jasmin | Basisnoten: Kaschmirholz, Vanille, Tonkabohne, Praline

 

LACOSTE Eau De Lacoste Sensuelle* (ab ca. 43 Euro bei Douglas**)
Diesen Duft entdeckte im im letzten Herbst für mich, das Sensuelle im Namen passt hervorragend, denn die Komposition ist feminin und elegant, nicht zu schwer, besitzt aber eine dezente Süße. Ein wunderschöner warmer Abendduft, der aber frische und leicht fruchtige Note enthält.

Für Fans von Yves Saint Laurent Manifesto, aber mit einer warmen, süßlichen Note.

Kopfnoten: Schwarze Johannisbeere, Rosa Pfeffer | Herznoten: Türkische Rose, Wicke, Gladiole | Basisnoten: Ambra, Nougat

 

GUERLAIN La Petite Robe Noire* (ab ca. 60 Euro bei Douglas**)
Das kleine Schwarze hat mich schon zwei Winter begleitet und ich liebe den Duft immer noch. Er ist einerseits herb und warm, die schwarze Kirsche kommt bei mir allerdings sehr stark heraus und verleiht dem Duft eine angenehme, fruchtige Süße. Ein besonderer Duft, den ich wie einen kleinen Schatz in meiner Sammlung hüte und nun im Herbst wieder aus dem langen Winterschlaf hole.

Für Fans von Lancôme La Vie Est Belle EDP, aber fruchtiger und herber.

Kopfnoten: Schwarze Kirsche, Bergamotte, Mandel, Rote Beeren | Herznoten: Bulgarische Rose, Türkische Rose, Tee, Lakritz | Basisnoten: Anis, Tonkabohne, Vanille, Patschuli, Iris

Herbstdüfte Diesel OTB Wild Guerlain Homme Ideal

Intensive Männerdüfte

GUERLAIN L’Homme Ideal* (ab ca. 63 Euro bei Douglas**)
Düfte für Männer sind eine Sache für sich, mir fällt es oft sehr schwer sie differenziert zu betrachten und ich kann meistens nur zwischen „mag ich“ und „gefällt mir nicht sonderlich“ entscheiden. L’Homme Ideal wirkt zunächst sehr fruchtig und herb, nach wenigen Minuten entwickelt sich aber eine süße Note, die nach Amaretto und Tonkabohne duftet. Sehr männlich und modern, für mich nicht vergleichbar mit vielen anderen Duftwässerchen, die sich auf dem Markt befinden. Mein Freund hingegen findet ihn eher durchschnittlich und „wie jedes andere Männerparfum“, aber ich muss sagen, dass ich L’Homme Ideal ziemlich gut finde und mich nicht nur ein Mal dabei erwischte an seinem Arm zu schnuppern (weshalb er in Zukunft doch im Bad stehen wird). Ja, es ist kein klassisches Guerlain und nicht so komplex wie andere Düfte der Marke, sondern eher mainstream, aber ich finde das nicht schlecht. Ich glaube übrigens auch, dass kein Männerduft von Guerlain mit so einer medialen Aufmerksamkeit begleitet wurde, ob das französische Dufthaus damit eine neue Zielgruppe ansprechen will?

Kopfnoten: Zitrusfrüchte, Rosmarin, Orangenblüten | Herznoten: Mandel, Tonkabohne | Basisnoten: Leder, Zeder, Vetiver

 

DIESEL Only The Brave Wild* (ab ca. 42 Euro bei Douglas**)
Leider fällt dieser Duft für mich in die zweite, oben erwähnte Kategorie. Die ersten paar Sekunden finde ich toll, er duftet frisch und männlich, aber nach kurzer Zeit dominieren Lavendel und vor allem das Kokoswasser. Nichts von den erdigen und holzigen Noten, sondern einfach nur süß bis er nach einigen Stunden verfliegt. Für junge Burschen sicherlich ein schöner Duft, aber ich denke dabei eher an einen süßen Cocktail, als an einen Männerduft.

Kopfnoten: Zitronengras, Grapefruit, Schwarzer Pfeffer | Herznoten: Muskat, Kumarin, Geranie, Lavendel | Basisnoten: Zeder, Vetiver, Moos, Kokoswasser
DKNY FB Gewinnspiel 2

Meine Top 3 der Herbstneuheiten? Definitiv YSL Black Opium, Boss Ma Vie und Fossil 1954 for Women.

Falls ich euch nun neugierig gemacht habe, habe ich eine kleine Überraschung: Auf meiner Facebook Seite werde ich heute um 11 Uhr ein Gewinnspiel starten, ihr könnt euch über MYNY von DKNY freuen!

Was ist euer liebster Herbstduft? Habt ihr schon an den vielen Neuheiten geschnuppert? Welches Parfum steht noch auf eurer Wunschliste?
Transparenz/Disclosure | *PR SAMPLE | ** AFFILIATE LINK

20 Comments

  1. Antworten

    Karmesin

    18. September 2014

    Den neuen Kenzo Duft habe ich auch hier und mag ihn sehr! Ansonsten gefallen mir gerade vor allem Düfte mit Moschus wie Clair de musc von Serge Lutens oder For Her EdT von Narciso Rodriguez. Aber auch die neuen Düfte von Fendi, Givenchy, JPG und Narciso Rosriguez finde ich sehr gelungen. Ach, und der My Burberry und…. Ich bin gerade etwas im Parfum-Fieber 😉 Seltsam, noch vor zwei Jahren habe ich mich ernsthaft gefragt, wozu man mehr als ein Parfum braucht ^^

    Liebe Grüße!

    • Antworten

      Mirela

      18. September 2014

      Die neuen Düfte von Narciso Rosriguez und Burberry machen mich auch neugierig, muss demnächst mal daran schnuppern!

  2. Antworten

    Bianca

    18. September 2014

    Einmal vorweg: ich kommentiere nicht viel auf Blogs, ich verfolge auch nicht besonders viele. Deinem aber nun schon länger und was soll ich sagen? Ich freue mich richtig wenn du einen neuen Post veröffentlichst! Du hast einen tollen Schreibstil und zauberst mir immer ein Lächeln ins Gesicht. Man merkt einfach, dass du deinen Blog liebst und dir Gedanken darüber machst was du postest und wie du es beschreibst – so freut man sich einfach auf Beiträge von dir, und wenn die Wartezeit zu lange ist kann man ja alte lesen. Also ich für meinen Teil bin sehr froh und dankbar über deinen Blog.

    Zu Winterdüften: ich bin bei Parfums immer zwiegespalten. Ich finde viele am Anfang gut und dann später nicht mehr – deshalb könnte ich dauernd welche kaufen. MEINEN Duft habe ich leider noch nicht gefunden. Derzeit verwende ich gerne Boss Nuit, Euphoria von Calvin Klein & Pure von DKNY. Fast alle anderen die ich so gekauft habe, habe ich nach kurzer Zeit weggegeben. Ich finde Pafurms zu kaufen genauso schwer, wie die richtige Mascara zu finden. In vielen Parfumerien kommt auch die Beratung einfach zu kurz finde ich. Den Duft von Lancome muss ich unbedingt probeschnuppern gehen – ich finde schon die Originalversion toll. Aber leider kenne ich mich zu gut: anfangs sehr begeistert empfinde ich nach einer Zeit einfach alle Düfte als zu schwer an mir und bekomme Kopfweh!

    Liebe Grüße!

  3. Antworten

    Barbara

    18. September 2014

    Mein liebster Duft ist Elie Saab Le Parfum, und ich finde, dass der auch recht gut zum Herbst passt 🙂 Danke für den schönen Beitrag, ich werde jetzt wohl an dem einen oder anderen schnuppern…

    • Antworten

      Mirela

      18. September 2014

      Oh, den muss ich auch mal probieren! 🙂

  4. Antworten

    Ursula

    18. September 2014

    Danke für die schöne Übersicht – und Dank Dir traue ich mich jetzt doch das neue Daisy Parfum zu testen. Bisher mußte ich alle Daisy Variationen sofort haben, sobald ich sie getestet hatte und daher wollte ich das gar nicht erst probieren, weil ich eh schon viel zu viel Parfum habe. Aber von Deiner Beschreibung her, sollte es dann eh zu süß für mich sein, dann kann ich es ja doch mal probieren. 🙂

    Ich muß ja gestehen, ich mache gar keinen Unterschied zwischen Frühling/Sommer und Herbst/Winter Düften – ich nehme immer gerade das, worauf ich Lust habe und eigentlich trage ich das ganze Jahr über eher „frischere“ Düfte.

  5. Antworten

    Beauty Mango

    18. September 2014

    In Daisy Dream hab ich mich verliebt! Der wird demnächst auf jeden Fall bei mir einziehen ♥

  6. Antworten

    Andrea

    18. September 2014

    Na da hast du ja eine ganz schöne Sammlung!! 😀
    Ich hab den Gucci Duft von Freunden zum Geburtstag geschenkt bekommen und ich liebe ihn. Aber du hast schon recht, er verfliegt leider relativ schnell.
    LG, Andrea
    Wonderful and Marvelous

  7. Antworten

    Fee

    18. September 2014

    Schöner Post, ich kannte die Düfte alle noch nicht 🙂 Ich benutze vor allem Tresor in Love von Lancome, Bombshell von Victorias Secret oder das Maiglöckchenparfüm von Yves Rocher 🙂
    Alles Liebe,
    Fee von Floral Fascination

  8. Antworten

    Doris

    18. September 2014

    Wow das sind ja alles PR-Sample. Aber tolle Düfte sind da dabei.

  9. Antworten

    Carina

    18. September 2014

    Das Daisy Dream Parfum von Marc Jacobs möchte ich mir unbedingt bald kaufen genauso wie das DKNY MYNY Parfum – da hab ich auch schon bei deiner Verlosung teilgenommen, vielleicht hab ich ja Glück! 🙂
    xox ♥ Carina
    http://www.golden-avenue.blogspot.com

  10. Antworten

    Geri

    19. September 2014

    Ich finde ja, dass die Flakons alle ein Traum sind *__* Da kann man sich oft nicht enscheiden. Besonders GUERLAIN La Petite Robe Noire benutze ich sehr gerne =)

  11. Antworten

    Doro

    19. September 2014

    Ich mag am liebsten die Düfte von DKNY, Marc Jacobs, Tommy Hilfiger und Burberry. Wobei – Tommy girl hab ich als Teenie sehr lang getragen, der ist mir irgendwie über. Diesel hat auch spannende Düfte finde ich und den neuen Boss Duft hab ich im Douglas als Shower Gel bekommen, ganz toll!
    Ich werd demnächst deine Vorschläge mal durchschnuppern, mal soll ja offen für neues bleiben 🙂

  12. Antworten

    Flora

    20. September 2014

    Ein richtiger Mammut-Blogpost! Toll, dass du die so viel Mühe mit jedem deiner Beiträge gibst und viele Stunden Arbeit investiert 🙂

    Mir hat es große Freude bereitet über die ganzen Düfte zu lesen und den ein oder anderen Favoriten für mich zu entdecken!

  13. Antworten

    Barbara

    20. September 2014

    Wow ein toller Beitrag. Ich denke ich muss mich mal wieder durch die Parfumerien dieser Welt riechen. Ich habe immer 2-3 Lieblingsdüfte und an denen hänge ich extrem lange weil ich einfach so kritisch bin und schwer neue finde die ich gerne an mir rieche. Aber bei dieser Auswahl hast du mir Mut gemacht bald mal wieder was neues zu entdecken 🙂

  14. Antworten

    Patricia

    21. September 2014

    Liebe Mirela

    wir haben genau 2 Parfuems gemein, die ich auch super finde! Bei mir ist es auch eher umgekehrt. Ich suche den Duft, der genauso ist wie ich. An dem ich mich orientieren kann, der meine Persönlichkeit unterstreicht. Ma Vi von Boss und Robe Noire gefallen meinem Näschen auch sehr gut. Dennoch bin ich noch unentschlossen. Aber ganu wie du habe ich immer einen Sommer und einen Herbst/Winter Duft 🙂
    Da mein heißgeliebter Liebling leider nicht mehr verkauft wird musste und muss ich mich nun leider nach einem neuen umsehen. Aber dein Post war schon eine kleine Hilfe 🙂
    Übrigens finde ich deine Bilder einfach nur fabelhaft, so klar und perfekt & vor allem hell!

    Liebst Patricia

  15. Antworten

    Tatjana

    21. September 2014

    Chloé ist toll! Ich liebe eher so leichte und frische Düfte, schwere herbstliche oder süße sind nichts für mich 🙂

  16. Antworten

    Katii

    23. September 2014

    Oh Mirela die Fotos sind so so so so schön geworden.. auch wenns ganz arg viele Parfums auf einmal sind 😀
    Mein Lieblingsduft ist zurzeit Chance von Chanel.. den habe ich zur Hochzeit bekommen und trage ihn momentan eigentlich täglich! Sehr gerne würde ich ja Flowerbomb von Viktor & Rolf haben.. aber solange ich mich von Chance nicht abgerochen hab, kommt mir nichts neues ins Haus 🙂

    Alles Liebe, Katii

  17. Antworten

    Sarah

    24. September 2014

    Ich bin auch noch auf der Suche nach einem Herbstduft und tu mich damit einfach soo schwer. Ich hab noch keinen Duft gefunden, der mir wirklich lange zusagt. Ich werde mal ein paar von den von dir gezeigten durchschnuppern gehen! 😀

    lg

LEAVE A COMMENT

RELATED POST