Warning: include_once(/home/kj307hob/www/home/wp-content/plugins/wp-super-cache/wp-cache-phase1.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w0180c79/coralandmauveBlog/www/home/wp-content/advanced-cache.php on line 20

Warning: include_once(): Failed opening '/home/kj307hob/www/home/wp-content/plugins/wp-super-cache/wp-cache-phase1.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w0180c79/coralandmauveBlog/www/home/wp-content/advanced-cache.php on line 20
Skiausflug nach St. Corona am Wechsel - coral and mauve

Skiausflug nach St. Corona am Wechsel

Date
Mrz, 07, 2014

Skiausflug St. Corona

Was macht man an einem sonnigen und leicht bewölkten Tag in den Semesterferien im Süden des schönen Niederösterreichs? Skifahren! Ja, man muss als Wiener gar nicht so weit fahren um in den Genuss zu kommen und einen sportlichen Tag im Schnee zu verbringen.

Mein letzter Skiausflug lag schon lange Zeit zurück, um genau zu sein fast 7 Jahre und ich war so nervös wie noch nie. Die Tage davor baute ich noch ein paar extra Kniebeugen in mein Workout ein und konzentrierte mich auch hauptsächlich auf Beinübungen, damit ich gut gestärkt die Piste runterbrettern kann und ja keinen Muskelkater bekomme.

Frühmorgens holte mein Freund mich ab, wir beluden das Auto mit meiner Skiausrüstung und nach knapp 1,5 Stunden Fahrzeit waren wir auch schon in St. Corona am Wechsel. Wir befürchteten erst, dass es aufgrund des viel zu warmen Winters zu wenig Schnee geben würde und wir doch noch etwas weiter fahren müssten, aber die Sorgen waren vollkommen unbegründet! Bevor wir jedoch mit dem Einser-Sessellift den Berg hinauf fuhren, verbrachten wir die erste Stunde im Kinderland, denn schließlich musste ich erst wieder ein Gefühl für die Bretter an meinen Füßen bekommen. Die ersten Minuten waren furchtbar, ich fühlte mich wahnsinnig verloren und bekam langsam Zweifel, ob es denn wirklich eine gute Idee gewesen war, nach so langer Skiabstinenz auf die Piste zu wollen. Mein Freund war aber ein geduldiger Lehrer und so stapften wir uns immer und immer wieder auf den flachen Hügel hinauf, damit ich wieder im Pflug hinunterfahren konnte. Nach einigen Versuchen bekam ich wieder ein Gefühl dafür und traute mich vorsichtig an die ersten Parallelschwünge, bis ich mir sicher war und sagte, dass ich bereit für die richtige Piste sei.

Skiausflug St. CoronaSkiausflug St. CoronaDa war aber noch der Sessellift! Davor hatte ich immer noch etwas Panik, da man beim Wegfahren immer sehr schnell sein muss, aber das klappte schlussendlich ganz ohne Probleme. Endlich waren wir am oben und ich freute mich wahnsinnig auf die Piste, auch wenn ich bei der Abfahrt des ersten Teilstückes das ein oder andere Mal kreischen musste, weil es doch steiler war als geahnt. Die einzelnen Pisten waren nämlich nicht angeschrieben und so kam es dazu, dass wir statt einer blauen Piste gleich mal eine rote nahmen. Ein bisschen Herzpochen und Panik später, befanden wir uns aber endlich auf einem etwas flacheren Stück und dann erinnerte ich mich wieder an die Schulzeit zurück und wusste genau, warum ich das Skifahren so liebe. Es macht einfach unheimlich Spaß! Der schöne Ausblick, der viele Schnee und der Adrenalinkick bei jeder Abfahrt. Die körperliche Anstrengung gerät schnell in den Hintergrund und macht sich erst im warmen und gemütlichen Bett bemerkbar. So gut wie nach diesem Tag habe ich schon lange nicht mehr geschlafen! Der befürchtete Muskelkater blieb nahezu aus, nur meine Schultern schmerzten etwas, was wohl dem vielen Stockeinsatz im Kinderland zu verschulden ist.

Skiausflug St. CoronaSkiausflug St. CoronaSkiausflug St. CoronaSkiausflug St. CoronaDas Skigebiet in Sankt Corona ist generell eher überschaubar und daher perfekt für einen Tagesausflug, die Pisten sind sehr gut für Anfänger und Familien geeignet. Menschenmassen sucht man vergeblich. Die Fahrt mit dem Sessellift war jedes Mal unglaublich entspannend und schön, man vergisst alles um sich herum, genießt die Ruhe und merkt immer wieder aufs Neue wie schön die Natur um einen herum ist. Der Liftwart begrüßte uns jedes Mal mit freundlichen Worten und einem Lächeln, so viel Herzlichkeit ist man als Stadtkind nur selten gewohnt. Umso trauriger werde ich, wenn ich Nachrichten lese, die den Tod dieses schönen Skigebietes prognostizieren und ich hoffe, dass sich das nicht bewahrheitet, denn wir würden jederzeit wiederkommen und planen Mitte des Monats einen weiteren Ausflug, falls es unsere neuen Stundenpläne zulassen. Der Standard berichtet zwar von einem Face-Lifting für die Region, aber was mit dem Wintertourismus passiert, bleibt wohl weiterhin unklar.

Skiausflug St. CoronaSkiausflug St. CoronaSkiausflug St. Corona

Nach ein paar ausgiebigen Stunden freuten wir uns schon sehr auf das Abendessen und entschieden uns dafür ein Gasthaus im Tal aufzusuchen. Zu unserer Enttäuschung waren fast alle Restaurants geschlossen und wir hatten schon die Sorge hungrig Nachhause fahren zu müssen, als wir den Gasthof Fernblick entdeckten, der mit deftiger Hausmannskost lockte. Ich bin eigentlich keine ganz so große Liebhaberin von bürgerlicher Küche, aber nach einem langen Tag auf Skiern hatte auch ich große Lust auf eine deftige Mahlzeit. Ich hätte so gerne einen Germknödel mit viel Mohn und Vanillesauce gehabt, aber mit Putenschnitzel und Pommes machte man mich auch glücklich. Mein Freund hatte das Fernblick Schnitzel, gefüllt mit Speck, Käse und Jungzwiebeln. Der Service war sehr freundlich und entspannt, der Ausblick auf die Berge einfach traumhaft. Der perfekte Abschluss eines schönen Ausfluges.

Skiausflug St. CoronaSkiausflug St. Corona

Wie findet ihr Wintersport? Geht ihr gerne Skifahren? Welches Skigebiet besucht ihr am liebsten?

14 Comments

  1. Antworten

    Aglaya

    7. März 2014

    Ich habe letztes Jahr endlich – nach 14 Jahren) vom Snowboard zurück auf Ski gewechselt und nun wieder richtig Spass auf der Piste. Letzte Woche war ich im Skiurlaub in Arosa, hier in der Schweiz hat man ja endlos Skigebiete zur Auswahl (und trotzdem kenne ich viele Schweizer, die lieber in Ö fahren, meine Eltern sind beispielsweise diese Woche im Montafon).

  2. Antworten

    Babsi´s Beauty-Gossip

    7. März 2014

    wunderschöne Bilder und yummy Schnitzel 🙂 LG babsi

  3. Antworten

    divna

    7. März 2014

    sehr schöne bilder! ihr seid ein sehr hübsches paar 🙂 lg

  4. Antworten

    Katja momentaufnahmen

    7. März 2014

    sieht nach nem wundervollem Tag aus :))

  5. Antworten

    constanze weiss

    7. März 2014

    ich lieeebe es ski zu fahren, war allerdings noch in Niederösterreich auf der Piste. Als gebürtige Salzburgerin (zum studieren nach Wien gezogen) nütze ich die Semesterferien in der Heimat immer aus um Tagesausflüge nach Wagrain, Zauchensee und Saalbach-Hinterglem zu machen und kann jedes einzelne der Gebiete nur empfehlen – sie sind wunderschön und riesengroß, allerdings auch um einiges touristischer 🙂

    LG

  6. Antworten

    Luisa Haze

    7. März 2014

    Sieht nach einem tollen Ausflug aus 🙂
    Das letze Mal auf den Skiern war ich vor 12 Jahren und auf dem Snowboard vor 7 Jahren…. Ich glaube ich käme nur noch mit kriechen den Berg hinunter 😉

  7. Antworten

    Beauty Mango

    7. März 2014

    Sehr schöne Eindrücke 🙂 Ich war noch nie Skifahren und ich will es ehrlich gesagt auch gar nicht ausprobieren, weil ich in solchen Dingen total unbegabt bin 😀

  8. Antworten

    Sarah J.

    7. März 2014

    Wir sind einmal mit der Schule nach Neuss gefahren, da gibt es ja so eine Indoor-Ski-Piste…. Da ich vorher nie Ski gefahren bin, hatte ich natürlich Null Ausrüstung und usste mir dort Stiefel und so ausleihen. Die Schuhe waren natürlich viel zu eng ( Ich passe generell nicht in Stiefel ) und das drückte so, dass ich vll 10 Minuten im Schnee stand und den Rest des Ausfluges meinem Klischee als dicke Außenseiterin gerehct wurde und im Restaurant am Buffet saß XD Nie wieder ski fahren!

  9. Antworten

    Anonymous

    7. März 2014

    Ganz so schlimm steht es um das Skigebiet zum Glück nicht mehr:
    http://kurier.at/chronik/oesterreich/positives-gutachten-fuer-skigebiet-st-corona/7.595.516

  10. Antworten

    Diorella

    8. März 2014

    Das sieht nach einem schönen relaxten Tag aus 🙂 Ich habe mich auch sehr gefreut, wir werden uns bestimmt des öfteren über den Weg laufen. Die Uni ist ja nicht so groß 😉 LG Aida

  11. Antworten

    Sarah

    9. März 2014

    hach toll! Das Schnitzel sieht soooo gut aus!
    ♥ Sarah

  12. Antworten

    hellothanh

    11. März 2014

    ich hasse skifahren – letztes jahr habe ich eine skireise mit der lilanen kuh gewonnen und die woche auf der alm war super…nur skifahren ist nicht meins.

  13. Antworten

    Alice von MissCocoGlam

    24. März 2014

    Tolle Impressionen 🙂

  14. Antworten

    Peter

    16. Juni 2014

    Lieber Beitrag, und tolle Bilder, ihr passt echt gut zusammen 🙂 Und das Schnitzel sieht sooo lecker aus 😉 Ich bin auch eine „halbe“ Sportkanone und zum Skifahren fahre ich meist nach Hinterglemm in den Winterurlaub, das ist wie eine andere Welt, eine Woche nehme ich mir dann schon Zeit dazu, und wenn ich deine Bilder so sehe erinnern sie mich an meinen letzten Urlaub 🙂

    Lg, Peter

Leave a comment

Related Posts