coral and mauve

Falkensteiner Bad Waltersdorf 24 klein

Endlich Abschalten! Das waren die ersten Gedanken, die mir kurz vor Weihnachten auf der Fahrt in die Steiermark im Kopf herumschwirrten. Die letzten Monate waren anstrengend. Meine freien Abende verbrachte ich nur selten damit Freunde zu treffen, Blogbeiträge zu schreiben oder Sport zu treiben, ich fiel meistens einfach nur erschöpft ins Bett. Eine Auszeit war also dringend notwendig. Nach nur 1,5 Stunden erreichten wir unser Zuhause für die nächsten drei Tage, das Falkensteiner Therme & Golf Hotel Bad Waltersdorf. Zeit für ein ruhiges Wellnesswochenende.

Nach einer sehr herzlichen Begrüßung konnten wir es kaum erwarten das Zimmer zu beziehen, der Ausblick vom Balkon aus war schon einmal traumhaft! In der Ferne sieht man die Ortschaft und ein wenig später die Sonne untergehen, blickt man nach unten, so sieht man die beiden Außenbereiche der Pools und einen Teil der Saunalandschaft, was einen sofort dazu verleitet in den Bademantel zu schlüpfen und zu relaxen. Unsere Juniorsuite war geräumig, die Bodenheizung führte zu sichtlicher Begeisterung meinerseits und das sehr helle eingerichtete Badezimmer war mit Wanne und großer Dusche ausgestattet. Ich fühlte mich ziemlich wohl, obwohl das Interieur nicht ganz meinem Geschmack entsprach. Zu viel Rot, unruhige Muster, Kanten und kühles Holz. Sanfte Farben, gepaart mit natürlichen Holztönen wie sie auch am Balkon zu finden sind, hätten das Zimmer gemütlicher wirken lassen. Das Bett war sehr bequem, so sehr, dass wir das geplante Wellnessprogramm am Sonntagvormittag ausfallen ließen, stattdessen Skirennen schauten und erst am Nachmittag noch kurz ins Wasser gingen.

Falkensteiner Bad Waltersdorf 12 klein2507_b_2507_b_JuniorSuite_BadWFalkensteiner Bad Waltersdorf 6 klein

„Es gibt nichts Tolleres als bei Kälte im warmen Wasser zu relaxen und kalte Ohren zu bekommen. Ok, außer es liegt ringsherum auch noch Schnee“, sagte ich zu ihm. Wenn ich etwas an Wellnesshotels liebe, dann sind es die warmen Thermal-Außenpools. Darin könnte ich Stunden verbringen, wobei ich aus Vernunft bereits dann hinausgehe, wenn meine Hände ganz schrumpelig geworden sind. Der Wellnessbereich war am Wochenende vor Weihnachten ziemlich voll, trotzdem war es angenehm ruhig und man konnte ideal entspannen, etwas lesen oder auch schlafen ohne von lauten Kindern geweckt zu werden. Neben den Thermalbecken gibt es natürlich auch eine Saunalandschaft mit Aromadampfbad und verschiedensten Saunen, unter anderem auch einer Erdsauna. Ein Schmankerl für alle Romantiker: Late-Night-Wellness bei Kerzenschein am Freitagabend. Nach dem Abendessen also erneut in die Badekleidung schlüpfen und sich im warmen Wasser bei stimmungsvoller Beleuchtung treiben lassen, auch wenn man sich mit vollem Bauch vielleicht nicht ganz so wohl fühlt. Glaubt mir, es lohnt sich. Wir hatten mit dem Wetter sogar Glück und konnten den schönen Sternenhimmel bestaunen.

Gegen meine Verspannungen half eine Aromatherapie-Massage (69 Euro), bei der ich mein eigenes Duftöl kreieren (Grapefruit, Minze und Lemongrass) und eine Stunde lang einfach nur abschalten konnte. Wenig später konnten wir etwas Zweisamkeit im Private Spa (70 Minuten für 95 Euro) genießen, mit eigenem Dampfbad, Sekt und Obst. Eine tolle Abwechslung zum öffentlichen Saunabereich.

Falkensteiner Bad Waltersdorf 20 klein2507_b_2507_b_Walt_Sauna_5507erdsaunaFalkensteiner Bad Waltersdorf 21 klein2507_b_2507_b_Hotel & Spa Bad Waltersdorf Sauna

Mit knurrendem Magen schlüpfte ich in ein hübsches Abendkleid und war sehr gespannt, was uns beim Abendessen erwarten würde. Der Restaurantchef höchstpersönlich begrüßte uns mit herzlichem Dialekt und führte uns zu unserem Tisch. Obwohl es ein köstlich klingendes 5-Gänge-Menü gab, nutze ich die Gelegenheit und stellte mir noch zusätzlich einen kleinen Salat vom Buffet zusammen. Die steirischen Käferbohnen und das Kernöl lächelten mich einfach zu sehr an. Am ersten Abend entschied ich mich für das Menü mit steirischem Baguette mit Kümmelbraten, einer Ingwer-Karottensuppe und steirischen Kasnocken mit Blattspinat, von denen ich noch heute träume. Zum Abschluss gab es ein Orangenparfait mit Zimtschaum und Punsch und auch köstlichen Käse.

Der zweite Abend war ebenso ein kulinarischer Höhepunkt. Neben den obligatorischen Käferbohnen genoss ich eine Käsecremesuppe, Quiche Lorraine und ein gegrilltes Forellenfilet mit violetten Erdäpfeln, Zucchini und Schwarzwurzeln. Als ich das Dessert auf der Karte las, machte ich ganz große Augen: Weihnachtlicher Bratapfel auf Vanillesauce mit Schokoeis. Ein Traum!

Falkensteiner Bad Waltersdorf 15 kleinFalkensteiner Bad Waltersdorf 1 kleinFalkensteiner Bad Waltersdorf 14 klein

Am Samstagabend lauschten wir noch dem Bad Waltersdorfer Männerchor, tranken einen kleinen Aperitif und genossen die gemütliche Atmosphäre. Am liebsten hätte ich mich danach mit einem guten Buch in die Bibliothek gesetzt und es bei Kaminknistern gelesen. Sportliche Gäste können den Tag mit Workouts wie Yoga beginnen oder sich im Fitnessraum auspowern. Ich war diesmal allerdings eher in Entspannungsstimmung.

Falkensteiner Bad Waltersdorf 9 klein Falkensteiner Bad Waltersdorf 10 klein Falkensteiner Bad Waltersdorf 13 klein

Dass das Frühstück für mich eindeutig die wichtigste Mahlzeit des Tages ist, wisst ihr sicherlich spätestens nach einem Blick auf meinen Instagram-Feed. Ich stehe extra früher auf um noch Porridge zu kochen oder einen Avocadoaufstrich zu machen, wenn mal keine Zeit bleibt trinke ich gerne einen Smoothie. Abwechslung muss sein, deshalb bin ich auch besonders kritisch wenn ich das Frühstück in einem Hotel bewerten soll.

Und hier hat mich das Falkensteiner Bad Waltersdorf eindeutig überzeugt! Allerlei Käsesorten, Wurst, Salami, Lachs, geräucherte Forelle, hausgemachte Aufstriche, ein Steirerbrettl mit regionalen Spezialitäten, Würstel, Bohnen, gebratener Speck, überbackene Paradeiser, die Möglichkeit frische Eiergerichte zubereitet zu bekommen, diverses Gemüse und Obst, eine große Auswahl an Müsli und Topfencremes, auch Birchermüsli, dazu Joghurt und Milch (auch laktosefrei oder Soja), Honigwaben, eine große Marmeladenauswahl, viel Gebäck und köstliches Vollkornbrot, Mehlspeisen und Croissants, Säfte, frisch gepresster Orangen- oder Karottensaft, Tee und natürlich Kaffee. Warum ich das alles so genau beschreibe? Worte sagen in dem Fall mehr als Bilder, denn es war ziemlich schwer aufgrund der vielen Gäste das Buffet zu fotografieren. Was ich besonders gut fand? Das Omelette mit Champignons, Käse und Schnittlauch, das steirische Vollkornbrot und die Kürbis-Apfel Marmelade mit Zimt. Ein Glück, dass man die Christandl Marmeladen auch kaufen konnte. Ein Gläschen befindet sich nun in meinem Vorratsschrank und darf bitte nie leer werden.

Falkensteiner Bad Waltersdorf 3 kleinFalkensteiner Bad Waltersdorf 22 kleinFalkensteiner Bad Waltersdorf 19 klein

Preislich liegt das Falkensteiner Therme & Golf Hotel Bad Waltersdorf auf etwa selben Niveau wie andere 4* Superior-Thermenhotels (ab etwa 210 Euro pro Zimmer und Nacht, je nach Buchungszeitraum), der große Wellnessbereich, das köstliche Essen und die ganze Atmosphäre im Haus konnten mich überzeugen. Erwähnenswert ist außerdem das herzliche und zuvorkommende Personal, hier merkt man einfach, dass das Team eingespielt ist und das Wohl der Gäste im Vordergrund steht.

Wir genossen die kleine Auszeit und Zweisamkeit sehr, ich ärgere mich nur ein wenig, dass wir uns von der „Thermen-Müdigkeit“ haben anstecken lassen und das komplette Wochenende nur gefaulenzt haben, obwohl meine Sportsachen im Koffer lagen. Am Sonntag wurde ich schon ziemlich unruhig, Yoga am Morgen oder eine Wanderung wären fein gewesen, aber so gibt es wenigstens noch ein paar Gründe mehr wiederzukommen.

#6Blogger6Spas? Vicky, Hannah, Nina, Katii, Steffi und ich haben uns wieder für eine Blogaktion zusammengetan und diesmal eine tolle Kooperation mit Falkensteiner gestartet, mein Beitrag zum Therme & Golf Hotel Bad Waltersdorf war der Auftakt. In den nächsten Wochen könnt ihr euch dann über weitere Wellnessberichte freuen, die ich nach und nach in diesem Posting verlinken werde. Seid gespannt, euch erwartet natürlich auch noch eine Überraschung!

Seid ihr Wellnessfans? Wart ihr schon einmal in einem Falkensteiner-Hotel? Welche Wellnesshotels könnt ihr generell empfehlen?
Transparenz/Disclosure | COOPERATION
Die Hotelkosten und Spa-Treatments wurden von Falkensteiner Hotels & Residences übernommen, vielen Dank für die Einladung.
Fotos 3, 6 und 8: (c) Falkensteiner Hotels & Residences

27 Comments

  1. Antworten

    Barbara

    13. Januar 2015

    Ich wünsche mir jetzt gerade nichts sehnlicher, als auch so ein entspannendes Wochenende zu verbringen… Einfach traumhaft. Und bei der Beschreibung des guten Essens ist mir so richtig das Wasser im Mund zusammengelaufen 😉 Ein ganz toller Bericht, Mirela!

  2. Antworten

    Julia

    13. Januar 2015

    Wir waren ja auch ungefähr zur gleichen Zeit in Stegersbach und ich habs sehr genossen, das WE war das Geld auf jeden Fall wert 🙂
    Vllt. werden wir das nächste Mal ja nach Bad Waltersdorf fahren 😉

    LG Julia

    • Antworten

      Mirela

      13. Januar 2015

      Ja Stegersbach ist toll! Aber man muss im Hinterkopf haben, dass es ja zur Falkensteiner Premium Collection gehört (5*) und teurer ist. Da muss man die Erwartungen an günstigere Thermenhotels doch ein wenig runterschrauben 🙂

  3. Antworten

    Laura

    13. Januar 2015

    Wenn ich das so lese, kann ich dir auf jeden Fall das Hubertus Alpine Lodge & Spa in Balderschwang empfehlen. Das hat alles, was dir am Falkensteiner gefallen hat, ist aber viiiiiel schöner eingerichtet und wahnsinnig gemütlich. (Und es liegt meistens auch Schnee um den Pool:))

    • Antworten

      Mirela

      13. Januar 2015

      Oh, die sieht wirklich richtig gemütlich aus! Muss ich mir merken, falls wir mal planen in die Gegend zu fahren. Da braucht man von Wien aus ja leider doch etwas länger hin.

  4. Antworten

    the wicked ye-ye

    13. Januar 2015

    ich liebe das falkensteiner balance resort in stegersbach! wir fahren da jedes jahr einmal hin und es ist jedesmal wieder erholung und wellness pur! Die Rogner Therme Bad Bluma ist auch ganz toll! Deine Fotos sind toll – in Bad Waltersdorf war ich noch nie – aber so wie du das beschreibst ist es auf jeden Fall auch einen Besuch wert. liebe Grüße

    • Antworten

      Mirela

      13. Januar 2015

      Stegersbach fand ich auch großartig, dazu plane ich noch einen Beitrag 🙂 Und ja, Bad Waltersdorf ist auf jeden Fall einen Besuch wert!

  5. Antworten

    Luise

    13. Januar 2015

    Das sieht wirklich alles total entspannend aus und die Thermalbecken hätten mir auch super gut gefallen. Ich glaube ihr hattet eine schöne entspannte Zeit zusammen.

    Liebe Grüße
    Luise von http://www.just-myself.com

  6. Antworten

    Carina

    13. Januar 2015

    Toller Bericht, liebe Mirela! Es gibt einfach nichts besseres, als bei einem schönen Thermenwochenende total zu entspannen und die Zeit zu genießen. 🙂 Das Essen sieht so wahnsinnig gut aus! Aber wie du eben auch sagtest, die Zimmer sehen nicht besonders einladend aus – sehr kühl eingerichtet was wirklich schade ist.
    Alles Liebe, Carina

    the golden avenue

    • Antworten

      Mirela

      13. Januar 2015

      Oh ja, wir haben es wirklich genossen! Ich werd wieder ganz hungrig, wenn ich an das gute Essen denke 🙂 Vielleicht können sie es ja als Anreiz sehen die Zimmer etwas umzugestalten, Vorhänge, Kissen, Teppiche und Tagesdecken lassen sich ja schnell umdisponieren und ich bin mir sicher, dass alles gleich noch viel gemütlicher aussehen würde!

  7. Antworten

    LasheswithMascara

    13. Januar 2015

    Wir sind in Österreich gesegnet mit unseren vielen tollen Thermen, Bad Waltersdorf hat mir damals richtig gut gefallen. Die Martinstherme im Burgenland hat auch ein richtig tolles Thermenhotel:)

  8. Antworten

    Michaela

    13. Januar 2015

    Hallo!
    Das ist ein toller Bericht da ich gerade auch auf der Suche nach einer guten Therme bin. Letztes Jahr war ich in der Asia Lindsberg Therme und war total begeistert. Die Atmosphäre dort war traumhaft entspannend und das Service genauso wie du es gerade beschrieben hast. Preislich ist es auch etwas höher,aber dafür jeden Cent wert. Ich möchte mich aber ein bisschen durchprobieren und habe mich noch nicht entschieden wo es dieses Mal hingeht.
    Trotzdem habe ich jetzt eine Therme mehr auf meiner Liste 😉

    Glg

    • Antworten

      Mirela

      13. Januar 2015

      Die will ich auch noch mal besuchen, hab schon viel Gutes gehört! Und das Loisium, das soll besonders toll sein 🙂 Demnächst folgt noch ein Beitrag zum Falkensteiner in Stegersbach, vielleicht ist das ja auch was für dich.

  9. Antworten

    Beauty Mango

    13. Januar 2015

    Oh wow sieht das toll aus! Ich hab noch nie ein Wellnesswochenende gemacht, aber das muss ich unbedingt mal tun!

    • Antworten

      Mirela

      13. Januar 2015

      Unbedingt! Aber Achtung, wenn man einmal einen Wellnessurlaub gemacht hat, will man jedes Jahr ein wenig entspannen 🙂

  10. Antworten

    Tanja

    13. Januar 2015

    Hallo!

    Mein Freund und ich waren vor 1 1/2 Jahren dort. Zuerst war ich nicht so begeistert, weil ich eigentlich in die Heiltherme in Bad Waltersdorf wollte, aber nachdem ich das nette Personal und den Eingangsbereich gesehen habe, war das alles schnell vergessen. Unser Zimmer war auf einer anderen Seite, wir konnten den Golfplatz und den Wald sehen, am Morgen gab es Nebel und die Sonne blitzte durch, es war einfach traumhaft. Das Personal ist einfache Spitze, wirklich toll, das Essen ist auch sehr lecker. Zuerst war ich einwenig unsicher, wegen des Bestecks, wo fange ich da an, welches Messer nehme ich für den Fisch, aber das legte sich schnell wieder. Ich kann deinen Eindruck also nur bestätigen.
    LG
    Tanja

    • Antworten

      Mirela

      13. Januar 2015

      Ohja, das kommt schonmal vor wenn man teuer Essen geht, bin da anfangs auch nie zurechtgekommen mit dem vielen Besteck, aber irgendwann klappts gut! Freut mich, dass es euch auch gefallen hat 🙂 Ich glaub im Frühling muss es dort auch ganz toll sein, da kann man dann auch draußen mehr machen oder sich mal an einem Golf-Schnupperkurs versuchen.

  11. Antworten

    Cathy

    13. Januar 2015

    Das sieht aber entspannend aus! Und lecker auch! So ne Käseplatte ist Luxus! 🙂

  12. Antworten

    Mira

    13. Januar 2015

    Wow. Die Fotos sprechen wirklich für sich. Sieht angenehm entspannend aus.
    Ich war erst im Herbst in Bad blumau, auch in der Steiermark. Das war der Wahnsinn! Auch total luxuriös, entspannend und das Buffet hat alles übertroffen. Kann ich dir für deinen nächsten Urlaub also nur empfehlen!

    • Antworten

      Mirela

      13. Januar 2015

      Danke dir! Ja war auch super entspannend 🙂 Das schau ich mir demnächst auf jeden Fall mal an!

  13. Antworten

    ekulele

    13. Januar 2015

    Oh wie wundervoll. So ein bisschen Wellness fände ich jetzt auch schön.
    Machen wir sehr gerne, meist 1x im Jahr. Dann für ein verlängertes We.
    Das Hotel bzw. die SPA Landschaft schaut traumhaft aus!

    Herzliche Grüße, Frauke von
    ekulele

  14. Antworten

    Martina

    14. Januar 2015

    Toller Bericht! Ich war noch in einem Falkensteiner Hotel, deshalb find ich eure Blogparade sehr spannend! Freue mich schon auf die nächsten Berichte, und dann werde ich entscheiden, wo ich meinen nächsten Wellnessurlaub verbringen werde! lg Martina von http://www.lifestylefabrik.at/

  15. Antworten

    Beauty Butterflies

    15. Januar 2015

    Ich liebe es zu „wellnessen“ 🙂 1x im Jahr mache ich das mindestens mit meinen liebsten Mädels – ein fester Termin in unser aller Kalender! Ich habe ja sogar meinen 30. bei 2 Tagen Wellness gefeiert – Und es war großartig mit den ganzen Freundinnen. Ich freue mich auch schon auf das tolle Wellness Angebot der AIDA, welches ich nutzen werde!

    Und ab und zu gönne ich mir auch einfach so mal eine Massage – da vergisst man für eine Stunde sofort den Alltag. Ich kann zumindest super abschalten!

  16. Antworten

    Charlotte

    15. Januar 2015

    Wir waren im Herbst das erste Mal in Stegersbach und waren komplett begeistert! Waltersdorf sieht ja auch traumhaft aus. Besonders das Essen war umwerfend, das Frühstücksbuffet mit der Riesenauswahl, oder auch das Abendmenü mit den vielen Gängen und riesigem Salatbuffet, die Falkensteiner Resorts sind schon etwas ganz besonderes!
    GLG Charlotte

  17. Antworten

    diealex

    16. Januar 2015

    Das sieht toll aus, so ein Wochenende sollte ich mir auch mal gönnen! Und der Männerchor ist ja goldig.
    Viele Grüße, die Alex

  18. Antworten

    Hyyperlic

    25. Januar 2015

    Schönes Hotel!

  19. Antworten

    Martina

    22. März 2015

    Ich war Anfang März in der Linsberg Asia Therme http://www.lifestylefabrik.at/linsberg-asia-therme-2 kennst du sie? Ist ja nicht weit von Wien…. Es war traumhaft schön, nun würde mich ein Vergleich in einem Falkensteiner Wellnesshotel natürlich sehr interessieren…. mal schauen, vlt. wird das ja bald mal was in den nächsten Wochen 🙂 lg Martina

LEAVE A COMMENT

RELATED POST